Gemeindeleben – alle Termine


Musicalprojekt: Mitsingen!

Von „König der Löwen“ bis „Evita“, von „Mamma mia“ bis „Les Miserables“... Musicals werden immer beliebter. Wenn auch Sie diese eingängigen Melodien – „Mein Gott, jetzt hat sie‘s!“ – gern mitsingen, dann gibt es jetzt ein neues Angebot für Sie: Immer donnerstags von 16.45–18 Uhr lädt Dörte Stubbe zur Teilnahme an einem Musicalprojekt ein. Alle Sänger*innen mit und ohne Erfahrung, aber mit viel Spaß am Singen sind herzlich willkommen!


Ausstellung „Widerstand und Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus – Biographien aus Winterhude“

Euthanasie, Homosexuellen-Verfolgung, Bekämpfung der Swing-Jugend, anti-jüdische Maßnahmen, politische Verfolgung (20. Juli, KPD, SPD, Weiße Rose)

Organisiert von der Epiphaniengemeinde und der AnwohnerInnen-Initiative-Jarrestadt, findet im Februar in der Kirche eine besondere Ausstellung statt: Sie gibt Menschen ein Gesicht, die aufgrund ihres Widerstandes oder ihrer Weltanschauung verfolgt und getötet wurden, in Winterhude wohnten und für die ein Stolperstein verlegt wurde. Der Eintritt ist frei.

Zum Beginn der Wochen des Gedenkens, am Sonntag, 26. Januar, um 18 Uhr, feiern wir einen Sternstunden-Abendgottesdienst mit Liedern von Komponisten wie Goldschmidt, Korngold, Ullmann und Schulhoff, die in der NS-Zeit verfolgt wurden. Kathrin Bröcking wird singen, Sebastian Sprenger am Klavier musizieren.

Am Samstag, 22. Februar, um 16 Uhr erinnert die AnwohnerInnen-Initiative-Jarrestadt in einer Lesung „Widerstand und Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus“ an die Menschen, die in Winterhude gelebt haben und wegen ihrer politischen Einstellung, sogenannten rassischen Herkunft, ihrer Unangepasstheit oder Behinderung verfolgt, verhaftet, verschleppt, gefoltert und ihres Lebens beraubt wurden. Die AnwohnerInnen-Initiative-Jarrestadt hat diese Biographien bearbeitet und mit Erklärungen zu den damaligen Hintergründen ergänzt.

Sternstunden-Abendgottesdienst zum Thema: 26. Januar, 18 Uhr
Offizielle Ausstellungseröffnung: 1. Februar um 14 Uhr

 

Öffnungszeiten der Ausstellung: 1.–29. Februar 2020

Di 12–14 Uhr, Mi 12–13 + 17–18 Uhr, Do 10–12 Uhr, Fr 14–18 Uhr

Sowie sonnabends am

01.02. 14–17 Uhr – Vernissage

08.02. 14–17 Uhr

22.02. 14–16 Uhr – Lesung (siehe oben)

29.02. 14–17 Uhr – mit der AnwohnerInnen-Initiative-Jarrestadt

Sondertermine für Schulklassen (und andere Gruppen) sind gern möglich. Anmeldung bitte im Kirchenbüro unter 270 83 07 oder kirche@epiphaniengemeinde.de

Unsere Einladungen zum Download: allgemeine Einladung zur Ausstellung, Einladung für Schulen und Einladung zur Lesung.


Adventsfeier: Lasst uns froh und munter sein

Die schönste Einstimmung auf Weihnachten: Am 13. Dezember findet ab 19 Uhr im Gemeindesaal unsere Gemeinde-Adventsfeier statt. Hier werden Sie Besinnliches hören, in der Kirche singen, gut essen und sich beim Juulklap (Motto: Gutes aus der/für die Küche – bitte eine schön verpackte Kleinigkeit mitbringen!) über Geschenke freuen. Zum Büffet trägt bitte jeder etwas bei. Anmeldung im Gemeindebüro bis Mittwoch, 11. Dezember. Sie sind herzlich eingeladen zum Klönen, Feiern und Genießen!


Winterpilgern: Coole Idee

Auch in diesem Winter wird wieder begleitet gepilgert. Kommen Sie mit in den (hoffentlich) winterlichen Stadtpark und beten Sie gemeinsam mit anderen „mit den Füßen“. Treffpunkt ist an den folgenden Samstagen um 15 Uhr an der Ampelkreuzung Borgweg/Südring am Weg zum Café in der alten Trinkhalle. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Samstag, 14. Dezember – Pilgern im Advent
mit Bernd Lohse

Samstag, 11. Januar – Der Ton der Stille
mit Dietrich Klatt

Samstag, 8. Februar – Pilgern zum Valentinstag
mit Tomke Ande


Weihnachtskonzert: In dulci jubilo

Musikalisch durch die Weihnachtszeit: Der Risi-Chor lädt am 17. Dezember um 19 Uhr zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert ein. Freuen Sie sich auf die schönsten Weihnachtslieder, vorgetragen von schönen Stimmen. Der Risi-Chor, den es seit fast 30 Jahren gibt, probt sein Repertoire von Klassik bis Pop immer mittwochs von 19.45 Uhr – 21.45 Uhr in der Heilandskirche am Winterhuder Weg ein. Wer Spaß hat am Singen, ist herzlich eingeladen!


Alleinstehende: Fröhliche Weihnacht überall

Wie in jedem Jahr lädt die Matthäusgemeinde all diejenigen zu Heilig Abend ein, die nicht allein feiern möchten. Ab 14 Uhr beginnt das gemütliche Beisammensein – bei leckeren Kleinigkeiten, Kaffee, Tee und Stollen lauschen Sie den bekannten Weihnachtsgeschichten. Um 17 Uhr besuchen alle gemeinsam den Gottesdienst in der Matthäuskirche. Anmeldung zur kostenlosen Weihnachtsfeier bitte im Gemeinde-Café, Bei der Matthäuskirche 6, oder unter Telefon 279 33 06.


Arbeitsgruppe: Gute Vorbereitung

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe für den Gottesdienst am dritten Sonntag im Monat beschäftigen sich mit dem Predigttext, bereiten den Gottesdienst inhaltlich vor und stimmen sich auf den Sonntag ein. Die Gruppe trifft sich jeweils Mittwoch, 11. Dezember, 15. Januar und 12. Februar, um 16.00 Uhr in den Räumen von „Jarrestadt-Leben“, Wiesendamm 123 – Interessierte sind herzlich willkommen!


unserabend: Neuer Name

Klönen, Singen und Abschluss-Segen: Hervorgegangen aus der Elterngruppe, trifft sich die neue Gruppe „unserabend“ regelmäßig am 3. Donnerstag im Monat.
Die nächsten Treffen: Freitag, 13. Dezember (bei der Gemeinde-Adventsfeier), im neuen Jahr jeweils Donnerstag, 16. Januar und 20. Februar, um 19 Uhr im Vorraum unserer Kirche. Wer Lust und Zeit hat, kann gern vorbeischauen.


„Innehalten“

Kursangebot für mehr innere Ruhe, mittwochs um 19.30 Uhr in der Kirche

Starten Sie mit guten Vorsätzen ins neue Jahr: Diesmal sorge ich für mich – raus aus dem Hamsterrad, das tägliche Gesumme hinter sich lassen. Für eine kleine Stunde steigen wir aus dem Trubel aus und kümmern uns nur um das, was jetzt gerade dran ist: Körper und Geist zur Ruhe bringen. Da der Kurs in der Kirche stattfindet, ziehen Sie bitte warme und bequeme Kleidung an und seien Sie rechtzeitig da, damit wir uns die Plätze „bauen“ können – um 19.30 Uhr wird die Tür geschlossen. Wir treffen uns jeweils mittwochs, 15. Januar, 22. Januar, 29. Januar, 5. Februar, 19. Februar und 26. Februar pünktlich um 19.30 Uhr. Wer kann, bringt eine Spende von 30 € für Material mit. Bitte unbedingt anmelden bei Pastorin Heinecke unter pastorin@epiphaniengemeinde.de


Gottesdienst: In Hamburg sagt man tschüss...

30 Jahre hat sie in der Kita Epiphanien gearbeitet. Die Kleinen, die sie ins Leben begleitet haben, sind groß. Nun verabschiedet sich Ingeborg Klöckner in den Ruhestand. Das feiern wir alle mit ihr zusammen: am Samstag, 11. Januar, zuerst mit einem Gottesdienst um 15 Uhr, danach mit einem Fest mit maritimem Flair. Denn Ingeborg ist Seglerin und liebt das Meer. Wohin der Wind sie weht, werden wir sehen. Bei uns in der Jarrestadt bleibt sie. In unseren Herzen sowieso.


„Ich sorge vor!“

Themenabend am Donnerstag, 20. Februar, von 17–19 Uhr im Gemeindesaal

Wie schnell und unerwartet kann durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung eine Situation eintreten, in der wir alltägliche oder sogar lebenswichtige Entscheidungen treffen müssten, aber selbst nicht mehr in der Lage sind, es zu tun. Damit später auch alles so läuft, wie Sie es sich vorstellen, sollten Sie Ihre Möglichkeiten kennen. Wie kann ich vorsorgen? Woran muss ich denken? Brauche ich eine Vorsorgevollmacht – eine Betreuungsverfügung – eine Patientenverfügung? Wenn ich keine nahestehende Person kenne, die meine Interessen vertritt, wer könnte für mich Betreuerin/Betreuer sein? All diese Fragen werden im Themenabend „Ich sorge vor!“ am Donnerstag, 20. Februar, von 17 – 19 Uhr im Gemeindesaal beantwortet. Frau Sönksen von der Betreuungsstelle Hamburg Nord wird in einem Vortrag über alle Vorsorgemöglichkeiten aufklären. Anhand von vielen Beispielen wird sie erläutern, was beim Verfassen von Vollmacht und Verfügungen zu beachten ist, und Ihre Fragen beantworten.


Blutspende: Lebensrettender Piks

Blut ist Leben: Kommen Sie zur Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes! Die nächste Gelegenheit dazu haben Sie am Freitag, 27. Dezember, zwischen 16.30 Uhr und 19.30 Uhr im Gemeindesaal. Die erfahrenen Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes nehmen Ihnen ganz sanft Blut ab, und Sie erhalten einen kleinen Imbiss und ein großes Blutbild. Und gleich notieren: Die nächste Blutspende findet am 13. März statt.


Fasching: Fröhliche Jecken

Die Karawane zieht weiter ... Wenn Sie mit Cordula Grün & Co. feiern möchten, dann kommen Sie am 19. Februar zur Faschingssause: Gleich morgens um 9.30 Uhr feiern die Spielgruppen, um 15.30 Uhr die Kinder der Kinderkirche, und ab 17 Uhr ist der Mi-Treff dran. Das wird ein Spaß!


Weltgebetstag: Engagierte Frauen

„Steh auf und geh!“: Am 6. März ist Weltgebetstag. In diesem Jahr bereiten Frauen aus Simbabwe den Gottesdienst vor. Die Frauengruppe fährt zum Weltgebetstags-Gottesdienst nach St. Jacobi – wer sich anschließen möchte, wendet sich an Erika Schmöker unter Telefon 27 33 29.