Die Flottbeker Kirche

Im Moment ist die Kirche tagsüber zum Gebet geöffnet. Auf der rechten Seite vor den Stufen zum Altar können Sie ein Licht entzünden und dies auf den Kerzenständer in Form einer Weltkugel setzen. Bei den Kerzen finden Sie auch Zettel und Stift sowie einen Korb, in dem Sie Ihre Gebetsanliegen für die Fürbitte im Gottesdienst ablegen können.

Am 29.9.2012 konnte die Gemeinde den 100. Geburtstag ihrer Kirche feiern:

Hundert Jahre zuvor war die Kirche feierlich eingeweiht worden; wie alte Fotos zeigen, bei stürmischem Wetter.

Geplant und erbaut wurde sie von dem in Hamburg sehr vielbeschäftigten und angesehenen Architektenbüro Wohlers und Raabe.

Weil die Kirche in der Mitte eines noch dörflichen Stadtteils von Altona stand, wurde sie im damals sehr aktuellen Heimatstil erbaut, was man unter anderem an der Doppelstöckigkeit, der Gestaltung der Fenster und des Daches sieht. Auch heute noch  steht die Flottbeker Kirche inmitten einer typischen Bebauung des frühen zwanzigsten Jahrhunderts und bildet mit dem Umfeld einen unverkennbaren Mittelpunkt des Ortes, der seit den 30er Jahren zu Hamburg gehört.

Das Bilderprogramm der vielen Glasfenster und des Altars wurde zum Anlass des Jubiläums genauer untersucht und die Ergebnisse sind in unserem neuen Kunstführer nachzulesen.

Den Kunstführer bekommen Sie im Gemeidebüro, nach dem Gottesdienst oder bei anderen Gemeindeereignissen.

 

Offene Kirche außerhalb der Gottesdienste

Dienstag bis Freitag: 9 - 12 Uhr (Seiteneingang beim Kirchenbüro)
Freitag, Sonnabend und Sonntag: 15 - 17 Uhr

Veranstaltungen

Kalender

September 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02