Genau das Richtige für Sie?
Ehrenamtliche gesucht!

Das Bauvorhaben am Hörgensweg/ Oliver-Lißy-Str. entwickelt sich rasant. Die nächsten Bauabschnitte werden Mitte des Jahres fertig sein. Und dann wird auch die Kirchengemeinde dort präsent sein! Gemeinsam mit dem Diakonischen Werk und der Pflegediakonie werden wir Angebote für die neu Hinzugezogenen und die bereits in dem Bereich Wohnenden machen. Wir wollen dabei das Zusammenwachsen des neuen Stadtteils mit dem Eidelstedter Umfeld und auch die Vernetzung von Stadtteil und unserer Gemeinde fördern.

Als Kirchengemeinde wollen wir in einem ersten Schritt starten mit:
– Angeboten für Kinder- und Jugendliche nachmittags nach Schulschluss (ab 15 Uhr)
– Ferienangeboten in den Frühjahrs- und Herbstferien und
– offenen Angeboten für Senioren (z.B. Seniorenfrühstück, Klön- und Spielenachmittage, Trauer- und Lebenscafé).

Von Menschen - für Menschen. Hierfür suchen wir Ehrenamtliche, die Lust haben, gemeinsam mit uns das Projekt weiter zu entwickeln und durchzuführen. Wir, das sind Pastorin Imke Sander, Pastor Dirk Fanslau, Diakon Uwe Loose sowie die Mitglieder des Kirchengemeinderates Uwe Nissen und Sybille Möller-Fiedler.

Am Donnerstag, dem 27. Februar um 19 Uhr wollen wir im TreffPUNKT im Wichmannhaus, Hörgensweg 59e mit den Planungen beginnen. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind. Bitte melden Sie sich bei Pastorin Sander oder Pastor Fanslau für weitere Fragen oder zur Anmeldung für den Abend. Das erleichtert die Planung.

Sybille Möller-Fiedler


Girls´und Boys´Day in der Kirchengemeinde Eidelstedt

Du bist ein Mädchen und würdest gerne mal ausprobieren, mit einem Bagger ein Loch auszuheben? Oder du hast noch nie eine Orgel aus der Nähe gesehen und würdest das gerne ändern? Du bist ein Junge, kannst gut vorlesen und hättest Lust, das mal in einem Kindergarten vor „großem Publikum“ zu tun? Oder du würdest gerne mal sehen, wie ein Seniorennachmittag abläuft? Dann bist du am Girls´ und Boys´ Day in der Kirchengemeinde Eidelstedt richtig! An diesem Tag geht es darum, dass Jungs Berufe kennenlernen, in denen bisher vorwiegend Frauen arbeiten. Und dass Mädchen mal in Bereiche hinein schnuppern, die bisher oft eher Männern vorbehalten sind. Hier in unserer Gemeinde sind einige dieser Berufe vertreten. Du kannst an einem Tag sogar mehrere Arbeitsbereiche kennenlernen. Oder dich auch nur auf einen konzentrieren, der dich besonders interessiert. Deinen Girls` oder Boys´ Day gestalten wir ganz individuell nach deinen Neigungen. Nähere Informationen erhältst du bei Pastorin Imke Sander. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Imke Sander


Neue Mitarbeiterinnen in der Kirchengemeinde

Ursula Thiele betreut seit März freitags das Büro im Gemeindehaus der Christuskirche, Halstenbeker Weg 22. Sie ist Rentnerin und übernimmt dieses Ehrenamt von Helmut Schwarz.

Liza Roschewski wird zum 1. Juni neue Mitarbeiterin für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Gemeinde. Sie hat eine Ausbildung zur Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik in Harburg absolviert und ist danach bei der Kirchengemeinde Vahrendorf tätig gewesen.

Laura Spath hat am 01.April ein zweieinhalbjähriges Vikariat in unserer Kirchengemeinde unter der Anleitung von Pastorin Melzer begonnen. In den ersten Monaten der Ausbildung wird sie in der Stadtteilschule Eidelstedt hospitieren und unterrichten, bevor ab Oktober die Gemeindephase beginnt.

Wir wünschen allen ein gutes Einleben in unserer Gemeinde und viel Freude an den neuen Aufgaben.

 

Ursula Thiele - Copyright: KG Eidelstedt_Möller-Fiedler
Ursula Thiele
Liza Roschewski - Copyright: KG Eidelstedt_Roschewski
Liza Roschewski
- Copyright: KG Eidelstedt_privat
Laura Spath

Neuordnung der Pfarrbezirke

Bis vor kurzem ist unsere Gemeinde in fünf Pfarrbezirke unterteilt gewesen. Seit Anfang dieses Jahres gibt es nur noch vier. Diese Neuordnung war nötig geworden, nachdem Pastor Affeld Ende 2017 unsere Gemeinde verlassen hat. Denn aufgrund der abnehmenden Anzahl an Gemeindemitgliedern hatte unsere Gemeinde nach den Richtlinien des Kirchenkreises nur noch Anspruch auf viereinhalb Pfarrstellen. Auf die Besetzung dieser halben Stelle hat unsere Gemeinde zugunsten der Einrichtung einer vollen Stelle für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verzichtet.

Die Neuordnung der Pfarrbezirke hat sich im Wesentlichen an drei Vorgaben orientiert: eine sinnvolle Zuordnung zu den bestehenden Pfarrbezirken, die Veränderungen so gering wie möglich zu halten sowie eine Angleichung der Größe der Pfarrbezirke, die bisher sehr unterschiedlich gewesen ist.

Das Ergebnis ist vom Kirchengemeinderat in der Januar-Sitzung beschlossen worden. Die genaue Einteilung der Pfarrbezirke können Sie einer graphischen Darstellung unserer Gemeinde sowie einer nach Straßen geordneten Übersicht an den Informations-Tafeln in den Gemeindehäusern und auf unserer Homepage entnehmen.

Jörn de Jager