Kirchensteuer aktuell

Mit diesem Thema nehmen wir einen Wunsch aus dem Reformationsjubiläum auf. Jeder Christ kennt die Kirchensteuer. Manch einer schimpft auch über sie und findet sie überflüssig, anderen ist es selbstverständlich, für ihre Kirche einen Beitrag zu zahlen. Doch welche Alternativen gibt es dazu? Nach einem kurzen historischen Aufriss über die Entwicklung der Kirchensteuer und einen Blick auf andere europäische Länder wird uns

Propst Dr. Karl-Heinrich Melzer am 29. Oktober um 19.30 Uhr berichten, wofür die Kirchensteuer verwandt wird und wie der Kirchenkreis das Geld anlegt. Sicher ist auch mit Ausführungen zur aktuellen Situation der Kirchensteuer zu rechnen. Nach dem Vortrag im Gemeindehaus Elisabeth gibt es Gelegenheit für Rückfragen und Diskussion.

Margitta Melzer


 - Copyright: Gemeindebrief.de/Foto Lehmann

Befreit

Unter diesem Titel hat die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands ein Arbeitsheft herausgegeben mit Textauszügen der drei reformatorischen Hauptschriften, die Martin Luther vor 500 Jahren verfasst hat und die zur theoretischen Grundlage der Reformation wurden. Auf dieser Grundlage lade ich alle Interessierten ein, sich über die aktuelle Bedeutung der Schriften zu unterhalten am 5. und 12. November um 19 Uhr im Gemeindehaus der Elisabethkirche. Sicher werden wir nicht nur historische Aspekte bedenken, sondern vor allem fragen, welche Impulse von diesen Schriften für die Gegenwart ausgehen.

Margitta Melzer


Bibel- & Weinabend

„Der Wein erfreut des Menschen Herz“ heißt es in dem 104. Psalm der Bibel. Ob er wohl auch unser Herz erfreut? Lasst es uns bei einem Bibel- & Weinabend am 18. November ab 19 Uhr im Gemeindehaus der Elisabethkirche herausfinden. Es gibt über 900 Bibelstellen, die direkt oder indirekt auf Wein Bezug nehmen, der nach Luther von Gott kommt. Wir werden nicht alle, sondern nur ausgewählte Bibelstellen zum Thema Wein erkunden. Ausklingen lassen wir den Abend bei einem Gläschen Traubensaft oder Wein.

Laura Spath