Orgelempore Elisabethkirche - Copyright: KG Eidelstedt/ Foto: UKaulfers
Orgelempore Elisabethkirche

Musikalischer Wochenschluss

30 Minuten Orgelmusik

Am 7. Juni mit Werken von Charles Villiers Stanford und Robert Jones.
Am 6. September mit Werken von Johannes Matthias Michel und Hans-André Stamm.

Beginn ist jeweils um 18 Uhr in der Elisabethkirche, Eidelstedter Dorfstr.,

an der Orgel: Bernhard Stützer.

Der Eintritt ist frei.

 


 - Copyright: KG Eidelstedt_Kaulfers

„Nacht der Kirchen“ in der Elisabethkirche

Matthias Claudius, Dichter von „Der Mond ist aufgegangen“, kommt als Gast zur diesjährigen Nacht der Kirchen nach Eidelstedt, um hier seinen Geburtstag zu feiern. Und das 200 Jahre nach seinem Tod! Aber wie das mit Dichtern oft der Fall ist, lebt auch Matthias Claudius in seiner Lyrik und Prosa weiter. Aus Gedichten und Briefen an seinen fiktiven Freund Andres haben Reinhard Ellsel (Text) und Markus Nickel (Musik) ein Singspiel zusammengestellt, das den Zuhörern den Menschen mit „Mondschein im Herzen“ näherbringt. Die Aufführung mit dem Chor der Elisabethkirche und einem Instrumentalensemble findet am Samstag, 14. September um 18 Uhr in der Elisabethkirche statt. Nach einer Pause im Gemeindehaus mit Getränken, Essen und der Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen, findet die „Nacht der Kirchen“ ihre Fortsetzung in „Lieder und Licht“ um 20 Uhr in der Elisabethkirche. Der Chor SINGEN! lädt zu Abend-, Nachtund Segensliedern zum Zuhören und Mitsingen ein.

Den Abschluss bildet ein gemeinsames Singen von „Der Mond ist aufgegangen“ an der Friedenseiche auf dem illuminierten Friedhof um ca. 21.15 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der „Nacht der Kirchen“ ist frei.

Bernhard Stützer


Linnéa-Quintett

Konzert mit dem Linnéa-Quintett

„Fünf Frauen und ein Klang“, das ist das Motto des Linnéa-Quintetts, das am Samstag, dem 28. September um 18 Uhr in der Christuskirche ein Konzert der besonderen Art gibt: Hauptwerk ist das Klarinettenquintett in B-dur op. 34 von Carl Maria von Weber. Der Chor ist vertreten mit den Motetten „Verleih uns Frieden“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy, „Der Herr ist mein Licht und mein Heil“ von Hans-Georg Lotz sowie einigen populären Liedern. Die Ausführenden sind Heike Büchler (Klarinette), Beate Fiebig (Violine), Anja Herbst (Violine), Anja Noll (Viola) und Sabine Thormann (Violoncello). Es singt der Chor der Christuskirche unter der Leitung von Hans-Christoph Thormann.

Der Eintritt beträgt 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)

Hans-Christoph Thormann