„Glück!“ Nacht der Kirchen


„Glück!“ heißt das Motto der „Nacht der Kirchen Hamburg“ am 16. September. Es bezieht sich auf die Bibelstelle „Dann wird unser Mund voll Lachens und unsere Zunge voll Jubel sein“, Psalm 126,2a. Ein Konzert zur Nacht der Kirchen findet um 18.00 Uhr in der Christuskirche statt. Lesung und Musik, darum geht es in dem Konzert, das anlässlich der diesjährigen Nacht der Kirchen stattfindet. Auf dem Programm steht Klavier- und Orgelmusik von Johann Pachelbel, Jean Sibelius, Fritz Thormann und anderen. Die Ausführenden sind: Uwe Loose, Textrezitation, Hans- Christoph Thormann, Orgel und Klavier. Der Eintritt ist frei.

Um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Elisabethkirche erleben Zuschauer die Theateraufführung von TidE „Eine höllische Nacht“ von Balthasar Alletsee. Jürgen hat sich noch keine Gedanken um sein Ableben gemacht. Bestimmt hätte er nicht an einen Buchhalter gedacht, der nachts aus dem Schlafzimmerschrank steigt, um ihm seine letzte Stunde zu verkünden. Grund der Anklage: Jürgens grundsolider Lebenswandel bietet keinen Anlass für Lob. Wer so lau lebt, hat sein Daseinsrecht verwirkt, meint auch Luzifer. Es sieht nicht gut aus für unseren Helden. Doch da sind auch noch die Feilers. Und da ist Sabine, seine Frau. Luzifers Auftritt lässt sie zu Hochform auflaufen. Und der hat offensichtlich nicht mit den Waffen einer Frau gerechnet. Für Lachen wird gesorgt sein! Aufführungsrechte: Deutscher Theater Verlag. Der Eintritt ist frei.