Heimfelder Posaunenchor

Der Heimfelder Posaunenchor wurde 1971 als Posaunenchor der St.Paulus-Kirchengemeinde vom damaligen Kirchenmusiker Hartmut Finkhäuser gegründet.
Der Name „Posaunenchor“ ist etwas irreführend, da nicht nur Posaunen mitblasen, sondern alle Instrumente der Blechbläser-Familie: Trompeten, Kornette, Flügelhörner, Hörner, Baritonne und Tuben.
Der Haupteinsatzort für den Posaunenchor ist die Kirche und die musikalische Ausgestaltung der Gottesdienst, aber wir blasen auch bei anderen Gelegenheiten, z.B. Geburtstagsständchen, Gemeindefesten, Laternenumzug, Hochzeiten, in Altenheimen und Krankenhäuser, und mindestens einmal im Jahrgeben wir auch ein Konzert.
Daher ist das Repertoire des Posaunenchores sehr vielfältig, und besteht nicht nur aus Chorälen. Gerade in den letzten Jahren haben sich Bearbeitungen aus der Jazz und Popmusik immer mehr in der Posaunenchorliteratur durchsetzen können.
Seit 1996 proben wir in den Räumen der St.Petrus-Gemeinde in der Haakestr. 100.
Mittlerweile ist der Posaunenchor nicht nur für Heimfeld, sondern für alle Kirchen der Harburger Innenstadt zuständig.
Wir sind offen und froh über neue MitbläserInnen, und wer einmal unverbindlich vorbeischauen möchte kann dies jeden Dienstag zwischen 18.30h und 20.00h gerne tun.
Oder einfach mal anrufen, bei Hartmut Fischer unter 0177 - 2451164.
Unser Motto:Lieber Blech blasen als Blech reden!!!

Proben:
Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr im Gemeindezentrum Heimfeld an der St. Petruskirche, Haakestraße 100c, 21075 Hamburg

Kontakt:
Hartmut Fischer
0177-24 51 164
hafi@elbe-brass.de
www.elbe-brass.de