Gottesdienstlabor zum Thema „Mut“ am 6. Juni mit Prof. Dr. Tobias Hochscherf

Das nächste Gottesdienstlabor am 6. Juni (Beginn 9:30 Uhr !!) in unserer Kirche steht unter dem Thema „Mut“.

Jeder kennt Situationen in denen Mut gefordert ist. Häufig geht es dabei um eigene, persönliche Belange – aber manchmal eben auch um den Mut, etwas in unserer Gesellschaft, der Politik oder am Arbeitsplatz zu verändern, um für andere Menschen etwas zu erreichen.

Zu diesem spannenden Thema haben wir deshalb Prof. Dr. Tobias Hochscherf eingeladen. Er lehrt Medientheorie und Medienkulturgeschichte an der Fachhochschule Kiel und ist einer der Experten für den sogenannten „Konstruktiven Journalismus“.

Der Begriff Konstruktiver Journalismus wurde erst im letzten Jahrzehnt entwickelt und beschreibt eine Strömung des Journalismus, die auf eine positive und lösungsorientierte Berichterstattung statt auf negative und konfliktbasierte Nachrichten setzt.

Diese aus Skandinavien stammende neue Art der Berichterstattung hat sich leider in Deutschland noch nicht so sehr verbreitet.

Um so mehr möchten wir hier Aufklärung leisten und für eine neue Rolle der Medien werben: Weg von skandalorientierten Reportagen und hin zu einer Medienberichterstattung, die Hintergründe kritisch beleuchtet und soziale und nachhaltige Lösungen aufzeigt.

Wir freuen uns auf ein spannendes Gottesdienstlabor!