Kita-Neubau: Jetzt geht es los!

Wir sind bereit… … für den Start in unserem zweiten Erweiterungsbau!

Die Entstehung eines Neubaus bringt vieles mit sich: Lärm – Schmutz – Verzögerungen.

Aber auch: Neugier und Freude auf das Neue – neue Räume, neue Menschen und ein neues Miteinander.

Ab Mitte September wird der Anbau mit Lachen, Lernen, Leben gefüllt – von ca. 35 Kinder (Krippe und Elementar) mit den päd. Fachkräften.

Und auch das Außenspielgelände wird in Teilen umgestaltet. So wurde etwa die Umrandung unserer Sandkiste schon entfernt, da diese einen neuen Platz findet.

Die Spannung wachst von Tag zu Tag!

Natürlich möchten wir unsere neugestaltete Kita gern im Beisein von interessierten Menschen unter den Segen Gottes stellen und hoffen, dass dies mit Corona irgendwann möglich ist.

In fröhlicher Erwartung auf das, was kommt grüßen

Die Kleinen und Großen der Kita Maria Magdalenen mit Silke Meister

Die Kita Maria Magdalanen Klein Borstel

In unserer Kindertagesstätte werden 12 Krippenkinder in einer Krippengruppe und 43 Elementarkinder am Vormittag in zwei altersgemischten Gruppen betreut. Zum gemeinsamen Mittagessen und für die anschließende Betreuungszeit kommen die Elementarkinder, deren Eltern dieses Angebot nutzen, aus den beiden Gruppen zusammen und bilden mit den 35 Schulkindern dann die Nachmittagsgruppe.

Die Webseite unserer Kita Stübeheide finden Sie hier.

Unser Konzept

Jedes Kind ist von Gott gewollt und vor ihm gleich und auch einmalig. Gott nimmt jedes Kind an, unabhängig von der Herkunft, den Fähigkeiten, der Überzeugung und der Eigenart. Dieser Gedanke prägt unser pädagogisches Handeln im täglichen Miteinander und bei besonderen Situationen. Bei Andachten mit der Gemeindepastorin, beim Vorbereiten und Feiern von christlichen Festen und gemeinsamen Familiengottesdiensten und beim Erleben des Jahreslaufes bringen wir den Kindern den christlichen Glauben näher. In Gesprächen und Projekten können sich die Kinder sowohl mit ihrer Religion als auch mit anderen Religionen und Ritualen beschäftigen. Einmal wöchentlich treffen wir uns zu einer Kinderandacht. Hierbei hören (und spielen) die Kinder biblische Geschichten, lernen religiöse Kinderlieder und werden vertraut mit dem großen Gotteshaus und der Pastorin.