Martinsmarkt 10. November 2019 … same procedure as every year!

Freuen Sie sich auf den Martinsmarkt! Die beliebte Klein Borsteler Tradition kündigt sich an und die Planung läuft wieder.

Vieles steht bei Redaktionsschluss fest: 

▪ Es wird dank Ihrer Spenden Suppen und Salate geben, Schmalzbrote dürfen nicht fehlen. 

▪ Die Kaffeestube wird öffnen. Leckere Kuchen sind gefragt!

Ihre Essensspenden werden am Samstag, den 10. 11. bis 14 Uhr oder am Sonntag, 11. 11. vor dem Gottesdienst im Gemeindehaus angenommen.

▪ Patchworkarbeiten wird es sicher geben

▪ Bei den Handarbeiten gibt es jedes Jahr wieder das Vergnügen, dass im Bastelkreis doch wieder Vieles für den Verkauf entstanden ist. 

▪ einen Stand der Konfirmanden und den Bücherstand wird es geben. Bücher für den Bücherflohmarkt sammeln wir ab Mitte Oktober

▪ Selbstgekochte Marmeladen und Kekse werden wieder unseren Markt bereichern Beides (Kekse bitte in Dosen, gern mit Rezept) werden ab November zu den Büro Öffnungszeiten angenommen

▪ Es gibt eine Tombola, auch hier nehmen wir ab November zu den Büro-Öffnungszeiten Spenden an

▪ Haben Sie eine Idee, einen neuen Stand aufzumachen? Gerne!

▪ Denken Sie am 10.11. unbedingt auch an Ihren Kalender, wenn Sie am Erlebnisverkauf fündig werden. Wenn Sie Erlebnisspender/in werden möchten, wenden Sie sich ab Mitte September an Christine Jordan unter 040-590672. Beim Erlebnisangebot sind Ihrer Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Beispiele aus den vergangenen Jahren: Spieleabend, gemeinsames Essen, Basteln / Nähen, Imker erklärt seine Arbeit, architekturgeschichtliche Führung etc. Als Erlebnisspender/in geben Sie etwas weiter, was Sie gut können und was Ihnen Freude macht. Sie knüpfen neue Kontakte und tragen bei zum lebendigen Gemeindeleben. Die Teilnehmer/innen bezahlen eine Eintrittskarte, die als Spende an die  Kirchengemeinde und ein externes soziales Projekt fließt.

Dieses Jahr unterstützen wir und Sie noch einmal dieses Spendenprojekt: Ankerland e.V. Hilfe für traumatisierte Kinder. Ankerland engagiert sich seit 2008 schwer traumatisierten Kindern zu helfen. Denn genau wie der Körper braucht eine verletzte Seele eine intensive Behandlung, um zu heilen.

Im vergangenen Jahr haben viele neue Helferinnen und Helfer Stände auf dem Markt übernommen. An der Bar gab es neue Mitarbeiter, der Marmeladenstand hat einen „Generationswechsel“ erlebt und das Café wurde von zwei jungen und sehr engagierten Damen aus der Gemeinde geleitet.

Alle, die schon oft dabei waren, und „Neulinge“ sind herzlich willkommen. 

Das Gemeindehaus ist wegen des Aufbaus ab dem 4. November geschlossen, es steht für keine der gewohnten Veranstaltungen zur Verfügung. 

Den Ablauf des Martinsmarktes entnehmen Sie bitte dem Aushang im Schaukasten.

Koordination des Martinsmarktes: Claudia Jürß Tel. 571 348 23, Claudia.Juerss@gmail.com