Andrea Coch

Vom Rhein an die Alster

Liebe Gemeindeglieder der Kirchengemeinde Ohlsdorf-Fuhlsbüttel!

Ich möchte mich Ihnen als neue Kirchenmusikerin der Kirche St. Marien vorstellen. Mein Name ist Andrea Coch, geboren wurde ich 1969 in Köln.

Für mich beginnt am 1. Mai 2018 ein neuer Lebensabschnitt: Nach über 20 Jahren Kirchenmusikerin im Nebenamt trete ich meine erste hauptamtliche Stelle an! Das erklärt sich daraus, dass mein bisheriger Lebensweg kurvenreich, mit überraschenden Wendungen und steilen Anstiegen verlaufen ist. Nachdem ich mein Musik-Lehramtsstudium als alleinerziehende Mutter nur in Teilen abgeschlossen hatte, fuhr ich beruflich immer mehrgleisig als C-Organistin, Honorarkraft in Musikschulen, private Klavierlehrerin und Erzieherin in einer Offenen Ganztagsschule. Dabei führte mein Weg von Köln über Nordfriesland und Flensburg wieder zurück nach Köln, wo ich im Alter von 45 Jahren - ermutigt durch den Zuspruch meines Orgellehrers Johannes Geffert - das Studium der Evangelischen Kirchenmusik aufnahm.

Und so kam es zum Kuriosum, dass mich am selben Tag, an dem ich im Prüfungsamt der Musikhochschule Köln meine Bachelor-Urkunde entgegennahm, die Einladung zum 30-jährigen Abiturtreffen erreichte. Das nenne ich Duplizität der Ereignisse!

Dass ich den für mich bisher höchsten, beruflichen Gipfel ausgerechnet in Hamburg erklimmen und dabei auf eine so lebendige, liebenswürdige, musikalische Kirchengemeinde und eine so wunderbar klingende Orgel treffen würde, habe ich nicht erwartet. Und so nehme ich es - wie auch die Traumwohnung in Klein Borstel - als Geschenk Gottes dankbar und glücklich an.

Ich freue mich darauf, im fließenden Übergang mit Boris Havkin und Xaver Schult die musikalische Arbeit in der Gemeinde aufzunehmen. Dabei liegt mir die Vielfalt besonders am Herzen: Vom singenden Grundschulkind bis zum Chorsänger, der schon jahrzehntelang singt, von der Schola bis zu swingenden Posaunenklängen - der Musik zur Ehre Gottes sind keine Grenzen gesetzt!

Andrea Coch