Neue Jugendleiterinnen eingesegnet

Pastor Christian Paul, Jugenddiakonin Almut Kieffer, Cora Niemann, Anna Böttcher, Simone Niethammer und Volker Simon am 10. Dezember 2017 in der Kirche St. Marien

Beim Aufwind-Gottesdienst am 2. Advent 2017 war neben dem üblichen frischen Wind, der bei diesen Gottesdiensten durch moderne Musik und freie Predigt weht, noch mehr Aufwind als bisher zu spüren: Zwei Jugendleiterinnen, Cora Niemann (23) und Anna Böttcher (17)  wurden für ihren Dienst in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesegnet. Schon die Dialogpredigt von Sandra Rutschinat und Pastor Volker Simon führte auf die richtige Spur für die Einführung von jungen Ehrenamtlichen in kirchliche Ämter. Kirche als Institution und als Ort ist keine Einbahnstraße mit fest vorgegebenen Abläufen und Inhalten. Die Gottesdienstbesucher/-innen formulierten kurz vor der Predigt Fragen und Anmerkungen zum Predigttext Jesaja 63,15-64,3, der die große Zerrissenheit der Israeliten zwischen Freude und Dankbarkeit über den Neuanfang im „Gelobten Land“ und tiefen Zweifeln beschreibt. Pastor Volker Simon griff die Fragen und Anmerkungen spontan auf und integrierte diese in seine Predigt.
In den Sommerferien 2017 erwarben Anna und Cora die Jugendleiter/in-Card, abgekürzt „Juleica“, einen bundesweit einheitlichen Ausweis für Jugendleiterinnen und Jugendleiter. Für die mindestens 30 Zeitstunden dauernde Ausbildung gelten Mindeststandards: Entwicklungsphasen – Gruppenpädagogik – Sozialpädagogik, Rechtskunde und Ziele sowie Methoden der außerschulischen Jugendbildung stehen verbindlich  auf dem Programm. Zusätzlich nehmen Jugendleiter/-innen an einem Erste-Hilfe-Kurs teil. Die „Juleica“ dient der Legitimation gegenüber Erziehungsberechtigten von betreuten Kindern und Jugendlichen sowie gegenüber Behörden, Einrichtungen und anderen öffentlichen Stellen. Jugendleiter/-innen erhalten mit der „Juleica“ zur Unterstützung der Jugendarbeit und in Anerkennung ihres freiwilligen Engagements auch eine Reihe von Vergünstigungen: Sonderurlaub mit Verdienstausfallentschädigung für berufstätige Jugendleiter/-innen und Vergünstigungen bei zahlreichen Institutionen wie den Bücherhallen Hamburg, dem HVV und dem Deutsches Jugendherbergswerk.
In der Kirchengemeinde Ohlsdorf-Fuhlsbüttel engagieren sich Anna und Cora im Team Konfi-Camp. Gemeinsam mit Pastor Christian Paul, Pastor Volker Simon, Jugenddiakonin Almut Kieffer und weiteren Teamer/-innen begleiten sie die Konfirmanden/-innen der Kirchengemeinden Ohlsdorf-Fuhlsbüttel und Christophorus Hummelsbüttel in deren Konfirmandenjahr bei den monatlichen Treffen und dem Konfi-Camp bis zur Konfirmation. Anna wurde 2015 in der Nikodemuskirche konfirmiert. „Die schöne Konfi-Zeit, die ich selbst erlebt habe, möchte ich anderen gerne mit ermöglichen“ sagt sie. Cora ist schon seit vielen Jahren im Pfarrbezirk Nikodemus aktiv und leitet seit 2016 die Jugendband. Schon zweimal hat die Band das Konfi-Camp musikalisch begleitet und sie sind in dieser Zeit zu Konfi-Teamer/-innen geworden.
Anna und Cora freuen sich auf den neuen Konfi-Kurs. Der Start in das neue Konferjahr in den Kirchengemeinden Ohlsdorf-Fuhlsbüttel und Christophorus Hummelsbüttel ist im Mai 2018. Die Konfirmation findet dann im Frühjahr 2019 statt. Anmelden können sich Jugendliche, die im Jahr 2004 bis Juli 2005 geboren sind. Ein Infoabend mit der Möglichkeit zur Anmeldung findet in der Kirchengemeinde Christophorus Hummelsbüttel am Dienstag, 30. Januar 2018, um 19.30 Uhr im Gemeindesaal an der Christophoruskirche, Poppenbüttler Stieg 25 statt. Für die Kirchengemeinde Ohlsdorf-Fuhlsbüttel ist der Infoabend am Donnerstag, 1. Februar 2018, um 19 Uhr im Kirchsaal der Nikodemuskirche, Fuhlsbüttler Straße 656.

 

Ev.-luth. Kirchengemeinde Ohlsdorf-Fuhlsbüttel
E-Mail info@kg-ohlsdorf-fuhlsbuettel.de 
www.kg-ohlsdorf-fuhlsbuettel.de 
Nikodemuskirche
Fuhlsbüttler Straße 658  • 22337 Hamburg
Telefon (040) 411 88 17-0
Kirche St. Marien
Maienweg 270 / Ecke am Hasenberge • 22337 Hamburg
Telefon (040) 411 88 17-20