"Wem die Kunst das Leben ist, dessen Leben ist eine Kunst"

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

zum Ruhestand unseres Kirchenmusikers und Organisten Jörg Dehmel

 

Seit rund 40 Jahren prägt unser Kirchenmusiker und Organist Jörg Dehmel das kirchenmusikalische Leben an St. Gabriel in Haseldorf/Hetlingen.

Ihm ist es immer wieder gelungen, musikaliasche Schätze zu heben, wie die norddeutsche Orgelmusik des 16. und 17. Jahrhunderts und durch eingene komositorisch-kompilatorische Arbeit Werle wie die "Lukas-Passion" nach Dientrich Buxtehude zu schaffen.

Dieses hat zu einem Bekanntheitsgrad weit über unsere Grenzen der Region Marsch & Geest hinaus geführt.

Am 01. Juli beginnt nun der wohlverdiente Ruhestand.

Am 26. Juni wurde Herr Dehmel in einem feierlichen Gottesdienst gewürdigt. Probst Herr Thomas Drope hielt den Gottesdienst und verabschiedete Herrn Dehmel aus seinem kirchenmusikalischen Amt. Selbstverständlich wurde der Gottesdienst wertvoll musikalisch eingerahmt von Orchester, Chor und Orgel.

Dennoch wird uns unser Kirchenmusiker Jörg Dehmel erhalten bleiben. Wir sind dankbar dafür, dass er auch zukünftig an unseren Orgeln in Haseldorf und Hetlingen zu hören sein wird. Nicht mehr so häufig, aber stetig.

Es wird auch weiterhin außergewöhnliche Konzerte der Barokmusik von ihm und mit ihm bei uns in den Kirchen geben.


Pastor Nagel & Vikar Christoph Stumpf - Copyright: Thorsten Schuldt / Kirchengemeinde St. Gabriel zu Haseldorf/Hetlingen
Pastor Helmut Nagel und Vikar Christoph Stumpf vor der Amtseinführung

Amtseinführung unseres Vikars Christop Stumpf

Am 22.5.2022 wurde unser Vikar Herr Dr. Dr. Christoph Stumpf in sein Amt eingeführt.

Die Einführung fand statt durch Pastor Nagel in unserer Kirche St. Gabriel in Haseldorf.

 

Herr Dr. Dr. Stumpf ist seit ca. einem Jahr in unserer Kirchengemeinde als Vikar tätig. Er ist Anwalt und hat als Jurist und Theologe promoviert.

Herr Dr. Dr. Stumpf ist seit vielen Jahren in der evg. Kirche aktiv. Er ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt in Holm.

Er wir bis April 2024 in unserer Kirchengemeinde als Vikar bleiben, welches er dann abschließen wird.


Kirche St. Gabriel zu Haseldorf bei Nacht - Copyright: E. Langbehn

2. Sommernacht der Dorfkirche

In unserer diesjähigen Sommernacht geht es inhaltlich um Botschaften für Frieden, Freiheit und Hoffnung.

Unter dem Motto "HOFFNUNGSSCHIMMER" findet am Samstag, den 27.08.2022 von 17:00 Uhr bis Mitternacht die 2. Sommernacht der Dorfkirche in unserer St. Gabriel-Kirche in Haseldorf statt.

Ab 17:00 Uhr öffnet das Catering-Team bestehend aus dem DRK Haseldorf, den Landfrauen und dem Sozialverband seine Zelte und verwöhnt uns mit allerlei köstlichen Speisen und Getränken.

Anschließend präsentieren sich Solisten, Chöre und Instrumentalisten aus unserer Gemeinde sowie aus unseren Nachbargemeinden mit Liedern und Klängen.

  • Kinderchor Haseldorf,
  • Nonstop Shining,
  • Sopranistin Melanie Römer,
  • Marsch Mel(l)os,
  • Männergesangsverein Hetlingen,
  • Projektchor Seester,
  • Akkordeonorchester Viva la Musica,
  • Kirchenchor St.Gabriel.

Lamberti-Kirche in Mildstedt - Copyright: Jürgen Engel

Ausfahrt nach Mildstedt und Husum

In diesem Jahr wollen wir wieder auf Fahrt gehen:

Termin: Mittwoch, den 7. September 2022

Wir starten um 10.00 Uhr an der Haseldorfer Schule, halten dann am Roßsteert und in Hetlingen an der Mehrzweckhalle und gegenüber der Kirche.

Wir werden nach Mildstedt in Nordfriesland fahren, um unsere ehemalige Vikarin Marlene Freese auf ihrer ersten Pfarrstelle als Pastorin in der Nähe von Husum zu besuchen. Ein abwechslungsreicher Tag erwartet uns.

 

Gegen 12.00 Uhr werden wir im Kirchspielskrug in Mildstedt zu Mittag essen und dort auch Frau Freese treffen. Es gibt Schnitzel mit buntem Gartengemüse, Bratkartoffeln und Kroketten. Nach dem Essen wird uns Frau Freese ihre Kirche zeigen und dort eine kleine Andacht halten. Danach werden wir nach Husum fahren, wo wir ein wenig am Hafen bummeln werden und das barrierefreie Nordfrieslandmuseum - Nissenhaus besuchen werden. Hier werden wir einiges über den Deichbau, Küstenschutz und Rungholt erfahren. Eine Föhrer Stube, sowie Hausmodelle aus früheren Jahrhunderten sind dort auch zu besichtigen. Danach fahren wir nach Witzwort, wo wir im Roten Haubarg, einem historischen Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert, Kaffeetrinken werden. Hier kann man sich auch noch ein kleines Museum mit landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten aus den letzten Jahrhunderten ansehen. Um 17.00 Uhr werden wir die Rückfahrt antreten und gegen 19.00 Uhr wieder in Haseldorf sein.


Die Gesamtkosten betragen 55,00 € und werden im Bus kassiert.

Nähere Auskünfte bei Angret Köhncke, Tel. 04129/1071.

Anmeldungen bitte bis spätestenz zum 31. Juli 2022 im Kirchenbüro, Tel. 04129/241

Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen haben, bitten wir Sie, sich frühzeitig anzumelden.


Abschiedsbild Anke Olde und Silke Rosenthal - Copyright: Kirchengemeinde St. Gabriel zu Haseldorf/Hetlingen

Auch Legenden gehen mal in den Ruhestand….

Die Tradition eines Senioren-Treffs mit Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen, mit allerlei spaßigen und spielerischen Komponenten, reicht weit zurück. Davon können Anke Olde und Silke Rosenthal viel erzählen und so manche Anekdote zum Besten geben.

Seit fast 40 Jahren haben die Pastoren, also auch die Vorgänger unseres Pastor Nagel, diese Tradition gepflegt und waren sehr dankbar, dass Frau Olde und etwas später auch Frau Rosenthal sich um die Gemütlichkeit der Senioren gekümmert haben.

Die Tische wurden liebevoll eingedeckt, duftender Kaffee gekocht und Kuchen serviert.

Nun haben die beiden Frauen beschlossen, sich künftig auch als Gast in der Seniorenrunde einzufinden, sich bedienen zu lassen und mit viel Freude am jeweiligen Programm teilzunehmen. In den letzten Jahren wurden von ihnen auch schon Vorsorge getroffen, Nachfolgerinnen zu finden, die den Part der Organisation übernommen haben.
So war es vor kurzem ein feierlicher Augenblick, als diese beiden „Legenden“ in den sogenannten Ruhestand verabschiedet wurden. Mit leuchtenden Blumen und einem Buchpräsent, sowie dankbare und herzliche Worte von Pastor Nagel und unter Applaus aller teilnehmenden Senioren/innen und Mitarbeiterinnen wurde ihnen für ihr großes, jahrzehntelanges Engagement  gedankt.