Uhrwerk St. Pankratius Ochsenwerder

Die Turmuhr

Die Kirchturmuhr stellte früher den zentralen und maßgeblichen Zeitanzeiger eines Ortes dar. Uhren waren wertvoll. Eine Uhr von Benjamin Mehner wurde 1740 beim Bau des Ochsenwerder Kirchturms eingebaut. Sie sollte die viertel Stunden und die vollen Stunden schlagen. In den darauf folgenden Jahren verzeichnen die Kirchenrechnungsbücher jährliche Ausgaben für die Wartung der Uhr durch den Uhrmacher.Vorher besaß die Kirche nur ein Stundenglas. Die heutige Uhr stammt von der Uhrmacherfirma J. F. Weule. Sie wurde 1925 in den Turm eingebaut.