10nach6: Ahoi Oboentrio

Kammermusik hat für unsere Ohren eine reinigende, wohltuende Wirkung. Sowohl für die Agierenden als ebenso für die Hörenden. Kammermusik funktioniert nur, wenn alle Ohren weit geöffnet sind, wenn eine Interaktion zwischen den Musikern stattfinden kann - wenn aufeinander gehört wird. Das ist also so wie im richtigen Leben...Das ist in der Musik aber eine Besonderheit, die in größeren Ensembles nicht funktionieren kann. Katharina Apel-Scholl, Arne Gruetzmacher (Oboen) und Olaf Schweppe am Englischhorn suchen eben genau diesen Ausgleich. Die Konzentration auf nur drei Stimmen. Es gibt ein umfangreiches Repertoire für diese nicht umfassend bekannte Besetzung und die drei studierten Musiker haben sich für das Konzert in St. Stephan am 25. März um 18.10 Uhr einige besonders schöne herausgesucht.
Das Ahoi-Trio hat übrigens seinen Namen in Anlehnung an den Gruß im Sinne eines „Hallo“ oder „Guten Tag“ der in Tschechien und der Slowakei gebräuchlich ist.Das Oboentrion wird Werke aus verschiedenen Epochen darbieten, u.a. ein Stück für drei Bläser von Joachim Schweppe, der Kirchenmusikdirektor und von 1965 bis 1989 an der Nachbargemeinde, der Kreuzkirche (Kedenburgstraße) tätig gewesen war. Das Konzert am 25. März berücksichtigt die Passionszeit und stellt insbesondere Werke ernsten Charakters vor. Das Konzert wird von der Joachim Schweppe Gesellschaft e.V., unterstützt.

Mitwirkende (Instrumentalsolisten)

Olaf Schweppe | Englischhorn
Katharina Apel-Scholl | Oboe
Arne Gruetzmacher | Oboe

Sonstige Chöre und Ensembles

Ahoi Oboentrio


Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Stephan in Wandsbek-Gartenstadt

Ort St. Stephan-Kirche Stephanstraße 117, 22047 Hamburg Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

Zurück zur Übersicht der Veranstaltungen