Wir ziehen alle Register



Eine Orgel geht auf Reisen

Die Kirchengemeinde Stellingen bekommt im Frühjahr 2018 eine neue Winterhalter-Orgel. Schon kommende Woche wird die alte Kemperorgel abgebaut. Am 25. August geht sie auf Reisen, denn im Herbst wird die Kirche saniert und für den Einbau des neuen Instruments vorbereitet.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere alte Orgel nicht einfach in den Schrott wandert“, sagt Pastorin Gesina Bräunig. „Ein Händler für gebrauchte Orgeln baut unsere Orgel ab und wird sie in Polen einlagern. Von dort aus wird sie einen neuen Bestimmungsort in einer Kirche finden. Wahrscheinlich in Osteuropa. Möglicherweise nicht im Ganzen, aber doch in sinnvollen Einzelteilen.“ Einen Gewinn erzielt die Kirchengemeinde damit nicht, dafür ist die Qualität des alten Instruments zu schlecht. Aber sie spart auf diese Weise die Entsorgung und ist froh, dass ihre Orgel vielleicht anderswo noch Menschen mit Musik erfreut.

Die Kirchengemeinde freut sich derweil auf das neue Instrument und sammelt fleißig weiter Spenden, damit die neue Orgel bald kommt und Stellingen gut klingt!

Mit Pfeifen zu den Pinguinen

Lesen Sie dazu einen Bericht in der Evangelischen Zeitung vom 23.07.2017.


Stand: 300.130 Euro

Aktueller Stand am 03.08.2017
inkl. Verdoppelung von 19.074 Euro
+ 30.000 Euro Zuschuss Bezirk Eimsbüttel

299.070 Euro am 06.07.2017
297.854 Euro am 26.06.2017
291.493 Euro am 30.04.2017
256.730 Euro am 27.02.2017
251.109 Euro am 31.01.2017
249.590 Euro am 30.12.2016
233.250 Euro am 09.12.2016
231.168 Euro am 10.11.2016
229.555 Euro am 10.10.2016
226.495 Euro am 12.09.2016
200.000 Euro aus Erbschaften

Unser Ziel: 500.000 Euro

Dieses Ziel möchten wir so erreichen:

  • 200.000 Euro haben wir aus einer Erbschaft
  • 200.000 Euro aus Spenden und Patenschaften
  • 100.000 Euro durch Zuschüsse und Fördermittel

Eine neue Orgel für Stellingen

Träumen auch Sie von einem Ort der Ruhe und Besinnung mitten im lauten Stellingen? Die Stellinger Kirche mit ihrer Orgel ist so ein Ort.

Wir möchten, dass Sie bei uns Töne hören, die Ihr Herz berühren und Ihre Seele aufatmen lassen. Aber unser jetziges Instrument pfeift leider immer öfter aus dem letzten Loch. Deshalb wünschen wir uns eine neue Orgel. Die Pläne dafür sind bereits fertig, einen Teil des benötigten Geldes haben wir auch schon zusammen. Aber mehr als die Hälfte der Kosten von 500.000 Euro fehlen uns noch. Denn Qualität hat ihren Preis.

Bisher ist die neue Orgel nur ein schöner „Orgeltraum“. Deshalb laden wir Sie ein, gemeinsam mit uns diesen Traum zu verwirklichen!

Übernehmen Sie eine Orgelpfeifen-Patenschaft. Suchen Sie sich Ihren Lieblingston aus oder verschenken Sie eine Pfeife. Wählen Sie sich „Ihre“ Pfeifen aus. Vielleicht aus den Anfangsbuchstaben Ihres Namens, Ihre Lieblingsmelodie oder einfach einen besonders schönen Klang? Ab 20 Euro gibt es zum Beispiel die Patenschaft für eine wohlklingende Spitzflöten- oder Fugura-Pfeife, Pate für die festliche Posaunen-Pfeife werden Sie ab 100 Euro. Gerne stellen wir Ihnen diese Töne auch persönlich vor.