Jugendkantorei

Die Jugendkantorei Volksdorf bestand lange Jahre als Mädchenchor unter der Leitung ihres Gründers Volkmar Zehner. Zum 1. September 2013 übernahm Timo Rinke die Leitung. Zeitgleich zeichnete sich eine Neukonzeption der Arbeit der Jugendkantorei ab, denn durch die Trennung von Mädchen und Jungen in den Kinderkantoreien standen auch Jungs nach dem Stimmbruch als Sänger bereit. Entsprechend wurde die Jugendkantorei Volksdorf zum 4stimmigen gemischten Chor ausgebaut.

Derzeit singen etwa 30 Jugendliche ab der 7. Klasse, die teilweise den Kinderkantoreien Bergstedt und Volksdorf entstammen, in der Jugendkantorei Volksdorf. Dementsprechend knüpft sie an die Arbeit der Kinderkantoreien an. Hierbei stehen eine fundierte Stimmbildung, Förderung des Blattsingen, die Ausbildung im mehrstimmigen Singen in den verschiedenen Stimmlagen des gemischten Chores und die Ausprägung eines homogenen Chorklangs im Vordergrund. In den wöchentlichen Proben wird ein Repertoire erarbeitet, das sich über vielfältigste Stilistiken, von barocken Kantaten und Choralsätzen über Stücke der Romantik und des 20. und 21. Jahrhunderts bis hin zu Pop und Gospel, erstreckt.

Die Jugendkantorei ist regelmäßig in den Volksdorfer Kirchen und den Kirchen der Region Bergstedt-Volksdorf in Gottesdiensten und Konzerten zu hören, zum Teil als eigenständiger Chor, zum Teil in großen Aufführungen gemeinsam mit der Kantorei am Rockenhof und den Kinderkantoreien.

Regelmäßige auswärtige Auftritte, Ausflüge und Chorreisen runden die Arbeit der Jugendkantorei Volksdorf ab.