Päckchen packen für die Weihnachtsfeier im „SPERRGEBIET“


Das Diakonie-Projekt „SPERRGEBIET“ bietet jungen Frauen und Mädchen, die auf der Straße leben, sich prostituieren müssen, drogensüchtig und häufig Opfer von Gewalt sind, das ganze Jahr Schutz, Zuwendung, Unterstützung, medizinische, lebenspraktische und seelsorgerliche Hilfe.

Diese Mädchen, die oft noch nicht einmal 18 Jahre alt sind, kommen zu einer Weihnachtsfeier ins Sperrgebiet nach St. Georg und erfahren dort Geborgenheit mit Gesprächen, Gebeten, Liedern, Festessen, und sie bekommen Geschenke aus unserer Gemeinde. Hier in Volksdorf gibt es seit vielen Jahren die Aktion „Päckchen packen für die Weihnachtsfeier im Sperrgebiet“. Viele Spender beteiligen sich und geben Päckchen im Gemeindebüro ab. Ganz besonders freuen sich die Mädchen immer wieder über die Grußkarten (bitte ohne Absender), die den Geschenken beigelegt sind, manchmal auch von Kindern oder Jugendlichen gestaltet. Diese Karten sind, so berichtet es das Sperrgebiet-Team, jedes Jahr für die Mädchen besonders wertvoll.
Machen Sie mit!

Auf alle schon bekannten Spender freuen wir uns, und natürlich auch auf die Menschen, die sich zum ersten Mal beteiligen. Und es gibt auch in diesem Jahr für die Überbringer einen schönen Fröbelstern, den ein Obdachloser für uns bastelt.

Es wäre schön, wenn sie die Geschenke so verpacken, dass die Mitarbeiterinnen im Sperrgebiet noch einen kurzen Blick auf den Inhalt werfen können (ein mit Geschenkpapier beklebter Schuhkarton eignet sich gut, eine Geschenktüte oder in Zellophan eingepackt, etc.) Die Päckchen werden dann von den Mitarbeiterinnen vor Ort so verteilt, dass sich alle gleichmäßig beschenkt fühlen.

Das Sperrgebiet-Team hat uns eine Liste der Dinge zusammengestellt, über die sich die Mädchen in der Vergangenheit besonders gefreut haben.

Kosmetikartikel (z.B. Make-up, Kajal, Lipgloss, Wimperntusche, Nagellack, Feuchttücher, Labellos etc.), Parfüm, Eau de Toilette, Schal, Tücher, Mütze, Handschuhe, Leggings, Kuschelsocken, Stulpen, Stringtangas, Flip-Flops etc., Modeschmuck z.B. von Sixx, Bijou Brigitte, Haargummis, Haarklammern, Duschgel, Shampoo, Bodylotion, Handcreme, Handtaschen, schöne Notizhefte, Stifte, Kosmetiktäschen, Taschenspiegel, Regenschirme, Handytaschen. Gutscheine im Wert von max. 5 € von z.B. Mc Donalds, Bäckereien, Budni, Douglas etc. und natürlich Grußkarten (bitte ohne Absender).

Bitte, packen Sie keinen Alkohol, kein Geld, keine Lebensmittel oder Obst ein und bedenken Sie, dass die Mädchen und Frauen keinen festen Wohnsitz und Hausstand haben. Ihre Päckchen nehmen wir im Gemeindebüro, Rockenhof 5, gern ab sofort zu den Bürozeiten: dienstags, mittwochs und freitags 10 bis 12 Uhr und donnerstags 16 bis 18 Uhr, bzw. nach Vereinbarung, entgegen. Wir bringen die Päckchen am Freitag, 15.12. ab 12 Uhr nach St. Georg, d.h. Sie können sie bis Freitag, 15.12. im Gemeindebüro abgeben.

Für Fragen rufen Sie gern Frau Ruge-Schmidt unter Tel. 603 11 96 an. Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit.

Heike Ruge-Schmidt, Gemeindesekretärin
Gabriele Frietzsche, Pastorin