Ihre Gemeinde unterstützt Sie, wenn ...

Kontaktinformationen für alle Anliegen finden Sie im Menupunkt Adressen dieser Website.


Sie Ihr Kind taufen lassen möchten

Wenden Sie sich bitte an die Pastorin oder einen der Pastoren oder teilen Sie Ihren Wunsch dem Kirchenbüro mit. Pastorin oder Pastor werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen und einen Termin für ein Taufgespräch mit Ihnen vereinbaren.

Als Anregung haben wir für Sie eine Liste von Bibelversen, aus denen Sie einen Taufspruch aussuchen können.


Sie kirchlich heiraten möchten

Auch hier wenden Sie sich bitte mit Ihrem Terminwunsch an die Pastorin oder einen der Pastoren und vereinbaren einen Termin für die Trauung und für das Traugespräch. Sollten Sie niemanden erreichen, melden Sie sich bitte im Kirchenbüro. Ihr Wunsch wird weitergegeben.

Als Anregung finden Sie hier eine Liste von Bibelversen, aus denen Sie Ihren Trauspruch aussuchen können.


Sie haben einen Trauerfall in der Familie haben und eine kirchliche Bestattung wünschen

In der Regel vereinbart das Bestattungsinstitut in Absprache mit Ihnen und der Pastorin oder einem der Pastoren einen Termin für die Trauerfeier. Diese/r setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung, um mit Ihnen einen Gesprächstermin zu vereinbaren.


Ihr Kind sich konfirmieren lassen möchte

Die Kirchengemeinden Volksdorf, Bergstedt und Hoisbüttel bieten gemeinsam vier verschiedene Unterrichtsmodelle für den Konfirmandenunterricht in der Region an. Mehr zu den Modellen in der Region, zur Anmeldung und die Terminpläne der jetzt laufenden Modelle finden sie hier.


Sie (wieder) in die evangelisch-lutherische Kirche eintreten möchten

Setzen Sie sich mit der Pastorin oder einem der Pastoren in Verbindung, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Ratschläge und Anregungen zum Eintritt finden Sie auf den Seiten der EKD unter “Kirche für Einsteiger”.


Sie einen Patenschein brauchen

Sie sollen Patin oder Pate bei einer Taufe in einer anderen Gemeinde werden? Den dazu nötigen Patenschein erhalten Sie im Kirchenbüro.
Bei der Taufe Ihres Kindes soll das Mitglied einer anderen Gemeinde Pate werden? Pate oder Patin müssen sich an die jeweilige Heimatgemeinde wenden.