Seit dem 1.1.2022 sind die drei Gemeinden Bergstedt, Lemsahl-Mellingstedt und Wohldorf-Ohlstedt fusioniert zur

Kirchengemeinde Oberalster-Bergstedt

An einer gemeinsamen Homepage wir gearbeitet. Vorübergehend ist alles Wesentliche noch auf den bekannten einzelnen Gemeinde-Websites zu finden,

für den Standort Wohldorf-Ohlstedt also unter

www.kirche-wohldorf-ohlstedt.de


Die Kirchengemeinde Wohldorf-Ohlstedt hat zum 01.01.2022 fusioniert mit den Nachbargemeinden Bergstedt und Lemsahl-Mellingstedt zur Kirchengemeinde Oberalster-Bergstedt.

Die Aufgabe der Selbständigkeit ist ein Einschnitt, gewiss. Historisch betrachtet aber ist dieser Schritt nicht viel anderes als die Heimkehr zur Mutter nach Jahren der Wanderschaft.  Denn selbständig war unsere Kirchengemeinde nur eine vergleichsweise kurze Zeit.

Ende August 1946 übernahm Pastor Erich im Rahmen eines Dienstauftrags die Betreuung der Gemeinde in Wohldorf-Ohlstedt, die damals noch zur Kirchengemeinde Bergstedt gehörte. Im Oktober 1948 wurde Wohldorf-Ohlstedt zusammen mit dem damals noch zu Tangstedt gehörenden Duvenstedt in die Selbständigkeit entlassen.

Pastor Erich wurde Pastor der neuen Gemeinde mit ca. 8000 Mitgliedern, die zunächst weder über eine Kirche noch über ein Gemeindehaus verfügte. Gottesdienste fanden zeitweilig in der Schule am Walde bzw. in einem Privathaus in der Bredenbekstraße (Nr. 39) statt. Das achteckige Kirchgebäude wurde 1954 eingeweiht. 3 Jahre später folgten Pastorat und Gemeindehaus, ein Ensemble, das heute denkmalgeschützt ist.  Erst im Jahr 1964 erhielt die Kirchengemeinde Wohldorf-Ohlstedt mit der Trennung von Duvenstedt ihre heutige Form.

Mit dem Wissen um die Vergänglichkeit von Strukturen gehen wir zuversichtlich in unsere Zukunft - die Gemeinde Oberalster-Bergstedt.


Zuständigkeiten

Das Ende der Ortsgemeinde geht einher mit einer ungewohnten pastoralen Vielfalt: Janna Horstmann, Susanne von der Lippe, Richard Tockhorn teilen sich die Aufgaben im Sprengel und zukünftig auch der fusionierten Gemeinde. Der Vorteil liegt auf der Hand. Sie haben die Wahl. Mit ihrem persönlichen Anliegen können Sie alle drei ansprechen.

Darüber hinaus aber wurde eine gewisse Aufgabenteilung vereinbart:
(BE: Bergstedt, DU: Duvenstedt, LM: Lemsahl-Mellingstedt, WO: Wohldorf-Ohlstedt)

  • Janna Horstmann (WO): Öffentlichkeitsarbeit

  • Susanne von der Lippe (LM): Jugend und Familie

  • Richard Tockhorn (BE): Kirchenmusik

  • Peter Fahr (DU): Seniorenarbeit - denn in der Region arbeiten wir ja auch noch zusammen.

Die Gruppen werden vom ortsansässigen Pastor betreut. Bei Fragen zu Amtshandlungen, Fragen zur Raumnutzung etc. können Sie sich an Frau Schauerte (WO, LM) wenden. Spendenbescheinigungen werden zukünftig von Dörte Wenker (BE) ausgestellt.

Das Zusammenwachsen ist ein Prozess. Vieles ist noch im Fluss und wird sich finden. Wir hoffen, dass das Zusammengehen Ressourcen freisetzt, um vielfältigere Angebote machen zu können und neue Projekte mit Schwung angehen zu können.

Martin Grell


Herzlich willkommen in der Matthias-Claudius-Kirche auf dem Kirchberg in Wohldorf-Ohlstedt!

Der Kirchberg mit der Matthias-Claudius-Kirche, mit dem Gemeindehaus und dem Kindergarten ist ein Treffpunkt der Menschen aus den Ortsteilen Wohldorf und Ohlstedt. Zwei wunderbar grüne Wohnorte mit vielen hohen Bäumen, so dass im Sommer oft der Himmel kaum zu sehen ist.

Die Matthias-Claudius- Kirche ist ein Raum, der den Besuchern auf schlichte Weise Geborgenheit vermittelt. Er hat eine hervorragende Akustik. Die musikalischen Aktivitäten mit Chor-, Orgel- und Kammermusik sind denn auch wichtiger Schwerpunkt der Gemeinde. Aber auch die Bedürfnisse von Kindern und Familien spiegeln sich in der Arbeit wider. Näheres im Gemeindeleitbild und auf diesen Seiten und am allerbesten in der persönlichen Begegnung.