TSCHÜSS, KATRIN!

Abschied von Diakonin Katrin Fischer aus der Region Oberalster „Wohldorf-Ohlstedt, Tangstedt, Lemsahl-Mellingstedt und Duvenstedt“ nach 9 ½ Jahren.

Als Katrin Fischer am 1.9.2011 ihre regionale Stelle als Jugenddiakonin in unserer Region antrat, waren wir glücklich. Endlich hatten wir geschafft, woran wir über drei Jahre lange gearbeitet hatten: eine gemeinsame Stelle in der Jugendarbeit für vier Kirchengemeinden einzurichten. Nach 9 ½ Jahren nehmen wir Abschied und blicken dankbar auf das Viele zurück, das Katrin mit unermüdlicher Energie, zähem Durchhaltevermögen und liebevoller Geduld auf den Weg gebracht hat. Und Katrin Fischer hat wirklich Erstaunliches geleistet: Ihr ist es gelungen, in vier Kirchengemeinden präsent zu sein, ihre Arbeit gleichmäßig zu verteilen und unsere Gemeinden zusammen zu bringen. Wäre Katrin nicht mit ihrer Haltung „ich lass mich nicht aus der Bahn bringen“ da gewesen, wären wir als Region Oberalster nicht dort, wo wir jetzt sind. Katrin Fischer musste sich nicht nur an die Eigenheiten von vier Pastor:innen gewöhnen, sondern daneben ist es ihr gelungen, die Ev. Jugend Oberalster aufzubauen.

Sie hat ein Logo gestaltet, ein Corporate Design eingeführt, die Webseite entwickelt und gepflegt, Jugendgruppenangebote aufgebaut, eine gemeinsame Konfi-Fahrt in unserer Region für alle vier Kirchengemeinden etabliert, einen Pfadfinderstamm ins Leben gerufen und jedes Jahr zu Weihnachten in einer anderen Gemeinde beim Krippenspiel oder im Mitternachtsgottesdienst mitgewirkt. Katrin brachte aus ihrer vorherigen Stelle viel Erfahrung in kirchlicher Arbeit mit, die uns zugutekam. Ihre große Leidenschaft gilt den Pfadfindern: sie liebt es an der Feuerstelle mit Kochtopf zu sitzen und jungen Menschen von Gott und Jesus zu erzählen und vor allem mit den jungen Leuten etwas zu erleben. Jedes Jahr ging es ins Pfingstlager mit Sack und Pack – daran erinnern sich viele gerne. Und die Reisen im Sommer, die Katrin gemeinsam mit Gaby Grün (teilweise) verantwortete, sind auch unvergesslich. Mit dem roten Jubilatebus ging es bis nach Spanien zum Pilgern mit 7 Jugendlichen. Aber sie war mit den Jugendlichen auch in Irland, in Frankreich, zweimal in der Communität in Taizè, ist geradelt und gepilgert in Norddeutschland, war Segeln auf der Ostsee.... Beim Kirchentag hat sie mitgeholfen, das Friedenslicht in die Region geholt, bei Flohmärkten, Basaren und Gemeindefesten mitgearbeitet u.v.m. Die von ihr gestalteten Jugendgottesdienste, die rollierend in jeder Gemeinde stattfanden, sollten hier erwähnt werden, aber auch die Lange Nacht der Jugend fand große Resonanz bei den jungen Leuten, die mehrmals im Jahr in Duvenstedt durchgeführt wurde.

Katrin Fischer hat sich sehr in der Konfirmandenarbeit engagiert. Kontinuierlich hat sie Teamer und Teamerinnen ausgebildet, die dann befähigt wurden, auf der Konfi-Freizeit für eine Zeltgruppe Verantwortung zu übernehmen. Jahrelang war sie Teil des Teams der gemeinsamen Konfi-Samstagsgruppe von Lemsahl-Mellingstedt und Wohldorf-Ohlstedt. Und natürlich war sie in kirchlichen Gremien aktiv und hat an Kirchenkreisprojekten teilgenommen. Auch hat sie gerne gepredigt und ehrenamtlich Gottesdienste gefeiert.

Und das möchte sie nun zu ihrem Beruf machen. Katrin Fischer verlässt die Region Oberalster, um ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Sie möchte Pastorin werden. Neben all der vielen Arbeit hat sie es geschafft, das erste theologische Examen abzulegen und ist damit befähigt, den pastoralen Dienst in der Kirche anzutreten. Wir wünschen Ihr von Herzen Gottes Segen dafür. Sie hinterlässt eine Lücke. Wir wissen noch nicht, wer Ihre Stelle antreten wird. In Zeiten der Pandemie ist es nicht einfach, Bewerber:innen zu finden. Aber wir suchen weiter.

Katrin Fischer haben wir am 21.2. mit einem Livestreamgottesdienst aus der Jubilatekirche und einer ZOOM-Party verabschiedet. Möge Sie von Gottes gutem Geist geleitet weiter ihren Lebensweg gehen.

Tschüß, Katrin!

Susanne von der Lippe


Präsenz-Veranstaltungen und Treffen von Gruppen werden bis auf Weiteres ausgesetzt

Liebe Gemeinde,

 die ab dem 2. November 2020 geltenden Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie lassen dem Kirchengemeinderat leider nicht die Möglichkeit, die zuletzt wieder möglichen Veranstaltungen und Treffen von Gruppen im Gemeindehaus auf dem Kirchberg fortzusetzen. Lassen Sie uns dankbar sein, dass wir z.B. zuletzt noch unser schönes Herbstfest gemeinsam feiern konnten. Auch wir als Gemeinde sind gehalten, unser Mögliches zu tun, um den nunmehr geltenden verschärften Regelungen zum Erfolg zu verhelfen. Bisherige Gruppenveranstaltungen und auch Chorproben sind daher aufgrund der aktuellen Verordnung der FHH auf dem Kirchberg ab Montag, dem 02.11.2020, bis auf weiteres nicht mehr möglich. Die Konfirmationsarbeit wird fortgesetzt. Auch Einzelstimmgruppen im Rahmen der Chorarbeit sind möglich.

Diese Regelung soll  ausdrücklich nur bis Ende November 2020 gelten und wird dann überprüft.

 Die Gemeindeversammlung ist verschoben vom 15.11.2020 auf den 06.12.2020 um 15:00 Uhr. Sie wird jetzt in der Kirche geplant.

 Ausdrücklich ausgenommen von dieser Einschränkung sind Gottesdienste. Diese werden auch im November wie geplant stattfinden, Deo volente.

Für den Kirchengemeinderat
Henrik Völker


Regionale Jugendarbeit Oberalster

Termine der regionalen Jugendarbeit - Copyright: Katrin Fischer