Samen

Jetzt erst recht

Wie alle, können auch wir uns nicht so treffen, wie wir es gern würden. Dennoch treffen wir uns als regionale Jugend zweimal in der Woche - auf „Discord“ im virtuellen Duvenstedter Jugendraum („JG Duv“). Wir bleiben per Handy, Brief und E-Mail in Kontakt. Täglich gibt es ein Abendgebet auf Instagram (DiakoninKF) auf dem Handy im Status. Die Pfadi-Stunde gibt’s aufs Handy. Wir sind miteinander verbunden, während wir zu Hause tun, was wir sonst gemeinsam in der Gruppenstunde in Ohlstedt gemacht hätten - singen, Natur erleben, werkeln, beten. Die Osternacht gab es als Gruß im Glas/in der Schachtel, in Lemsahl bei „Jubilate to go“ und als Download auf der Homepage. Auch einen  Jugendgottesdienst haben wir so gefeiert: von zu Hause aus, aber im Singen, Beten und im Hören auf Gottes Wort verbunden. Die Konfistunden finden virtuell statt, teilweise per Zoom-Videokonferenz, teilweise per Instagram, Telegram oder per E-Mail. In diesen Tagen beginnt auch die Teamer*innen-Ausbildung auf diese Weise.

Viele Briefe sind in diesen Tagen verschickt worden. Sie enthielten einen Gruß und Samen für einen kleinen Sommergarten. Hoffentlich kann vieles bald wieder persönlich stattfinden. Hoffentlich können wir uns wieder treffen, bevor die Blumen blühen.

Die Konfis aus Tangstedt haben in diesen Tagen über Jesus nachgedacht, Ihre Gedanken aufgeschrieben oder als Sprachnachricht aufgezeichnet und an uns verschickt. Daraus ist u.a. eine Wortwolke entstanden.

Nun hoffen wir, dass wir uns bald wieder persönlich treffen und z.B. den nächsten Jugendgottesdienst wieder gemeinsam in der Kirche feiern können. Bleibt behütet!

 


Werbung für Jugndgottesdienst, 7. Juni, 18 Uhr, in Duvenstedt

Einladung zum nächsten Jugendgottesdienst


Regionale Jugendarbeit Oberalster