Portrait Franziska Kramp - Copyright: Kirchengemeinde Oberalster-Bergstedt

Der Kindergarten

Leitung Franziska Kramp
Telefon 605 42 21
Sprechzeiten nach Vereinbarung

mehr Informationen hier

 


Gemeinsam für die Flüchtlinge

Beladener Kirchenbus - Copyright: Franziska Kramp, Kita Wohldorf-Ohlstedt

Am 24.02.22 stand die Welt plötzlich still. Mit der Erkenntnis, dass in der Ukraine, in Europa, nah bei uns, Krieg herrscht. Der Flüchtlingsstrom setzte quasi sofort ein. So viele Kinder, Jugendliche, Mütter und alte Menschen, die von jetzt auf gleich obdachlos und hilfebedürftig wurden. Nur „zuschauen“, war für uns keine Option.
Wir Kitaleitungen setzten uns miteinander in Verbindung und veranlassten in kurzer Zeit eine Spendenaktion. Eine geeignete Organisation wurde gesucht, mit der wir gerne zusammenarbeiten wollten. Die Wahl fiel auf Hanseatic Help in der Großen Elbstrasse. Wir schrieben Eltern und Gemeindemitglieder an, und innerhalb von 2 Sammeltagen kam eine ganze Kirchenbusladung voll mit den gewünschten Dingen zusammen. Von Windeln über Wolldecken und Schlafsäcke, Reis und Nudeln bis zu Milchpulver und Gläschen für die Kleinsten sammelten wir gezielt alles das, was gebraucht wurde. Am 11.03.22 konnten wir die Spenden übergeben und hoffen nun, dass sie in dieser furchtbar großen Not, ein kleines bisschen helfen konnten.

Ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern, die uns bei der Umsetzung so spontan, unkompliziert und großzügig geholfen haben. Gemeinsam bewegt es sich am leichtesten. Ein gutes Gefühl.

Ihre Leitungen der Kitas in Bergstedt, Lemsahl-Mellingstedt und Wohldorf-Ohlstedt


Inklusion – Pädagogik der Vielfalt

In unserer evangelischen Kita ist die Förderung des Zusammenlebens von Kindern aus unterschiedlichen Lebenssituationen selbstverständlich. Inklusion ist mehr als Integration. Wir leben und praktizieren eine Pädagogik des Miteinanders, die sich an den Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes orientiert.
Alle Kinder werden unabhängig von ihren Begabungen, ihren Fähigkeiten, ihrem Entwicklungsstand, ihrer Herkunft und ihrer Religion gemeinsam betreut. Sie lernen miteinander und voneinander.
Wir als evangelische Kita wollen allen Kindern einen Raum bieten, um diesen Bedürfnissen entgegenzukommen.

Uns ist wichtig:

  • Akzeptanz von Verschiedenartigkeit und Verschiedensein

  • Gegenseitiges Respektieren

  • Kinder in ihrer individuellen Persönlichkeit ernst nehmen

  • Mit Einschränkungen leben lernen

  • Alle Ressourcen für die Entwicklung nutzen
     

Daher haben wir die räumlichen Möglichkeiten geschaffen diese pädagogischen sowie sozialen Prozesse umzusetzen. Wir haben zwei heilpädagogische Erzieherinnen und bilden uns an Studientagen und Dienstbesprechungen weiter. Wir möchten mit diesem zusätzlichem Angebot helfen, individuelle Fördermaßnahmen anzubieten, sowie Berührungsängste und Vorurteile abzubauen. Wir arbeiten mit allen Kindern nach dem demokratischen, situationsorientierten Ansatz und bedienen uns zusätzlich heilpädagogischer Ansätze.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.