Sabine Frigge

Sprechzeit im Pastorat auf den Kirchberg:

in der Regel zu Öffnungszeiten des Kirchenbüros:
Dienstag, Donnerstag, Freitag,
10:30 Uhr bis 12:30 Uhr,

aber am Besten nach Vereinbarung

 

STICHWORT: GEMEINDE

„Wo zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ So einfach geht das also mit Gemeinde! Komisch, dass Gemeinde oft so kompliziert und schwer erscheint… Gerade in Zeiten, wenn alles im Umbruch erscheint, viele Veränderungen ins Haus stehen und noch nicht so richtig abzusehen ist, wie es denn werden wird.

Was macht eigentlich Gemeinde aus? Sicher nicht, dass alles immer so bleibt wie es vertraut und auch geliebt war. Aber schon so, dass die Mitte, um die sich die Gemeinde sammelt, bleibt. „wenn ihr in meinem Namen zusammenkommt, dann bin ich mitten unter euch.“ So einfach und so schwer, so weit entfernt im alltäglichen Miteinander und Gerangel. Da kommt Gemeinde manches Mal nicht anders als ein Fußballverein oder Kleingartenverein daher.

Was also macht den Unterschied? Was überdauert die Veränderungen und hält uns zusammen? Um welches Feuer sammeln wir uns? „.. in meinem Namen zusammen sein“, sagt Jesus zu seinen Jüngern. Und wie geht das? Ich glaube, der Weg dorthin geht über unser Herz, wenn wir unserer Sehnsucht nach Gott Raum geben, versuchen ihr zu folgen.

Kein Pastor kann das für uns machen, und die Kirche als Ort oder Institution garantiert nicht dafür, dass Gott auch drin ist, wo Kirche draufsteht. Das lässt sich nicht organisieren und bereitstellen von Haupt­amtlichen oder durch Konzepte.

Jesus war ein Träumer, ein Visionär. Er hat in den Herzen der Menschen sein Feuer entzündet. Wenn wir unserer Sehnsucht, von diesem Feuer angesteckt zu werden, folgen, uns um dieses Feuer sammeln und begegnen – dann entsteht Gemeinde.

Es grüßt sie herzlich

Ihre Sabine Frigge (Gemeindereferentin)