Unsere neue regionale Kantorei

Seit Sommer 2019 sind die Kantoreien Duvenstedt/Lemsahl-Mellingstedt und Wohldorf-Ohlstedt zu einer großen regionalen Kantorei vereinigt mit Sängerinnen und Sängern aus der ganzen Region

Wir sind ein vierstimmiger gemischter Kirchenchor und proben ab 31. August immer montags von 19:00-20:00 und von 20:15-21:15 Uhr im Chorsaal der Cantate-Kirche in Duvenstedt, Duvenstedter Markt 4. Im Mittelpunkt steht die Erarbeitung klassischer geistlicher und weltlicher Chormusik aller Epochen und Schwierigkeitsgrade für Gottesdienste und Konzerte.

Zur Zeit kann die Probenarbeit wegen Corona allerdings nur in Kleingruppen stattfinden

Wir sind für alle Mitsänger(innen) offen, die Chorerfahrung und/oder Notenkenntnisse mitbringen und an einer regelmäßigen und ernsthaften Probenarbeit in einer humorvollen Atmosphäre interessiert sind. Bei Lust am Hereinschnuppern und Mitsingen melde dich / melden Sie sich bitte bei Ji-Hyun Park unter 0177 3075776 !

Einmal jährlich unternehmen wir ein Probenwochenende in einer landschaftlich reizvoller Umgebung.

Im vergangenen Herbst probten wir über ein Wochenende in Kappeln intensiv den "Messiah", Teil II und III, von Georg Friedrich Händel für die Aufführung am Ewigkeitssonntag, 24.11.2019, um 18 Uhr in der Duvenstedter Kirche.

 


CHOR TROTZT CORONA

Was machen eigentlich Kantorin und Chor in diesen Corona Zeiten?

Vor allem und in erster Linie ging es im März, als alle Proben und Veranstaltungen und natürlich auch die Gottesdienste unmöglich und unverantwortlich wurden, darum, in Kontakt zu bleiben. Viele E-Mails unserer Kantorin Ji-Hyun Park mit er­munternden Worten und schönster Musik erreichten uns Sänger*innen, untereinan­der wurde telefoniert und geschrieben. Damals, im Frühjahr 2020, hofften wir noch, dass der Musik-Entzug nicht so lange andauern würde. Sie wissen alle, dass diese Hoffnung trog.

„Was nun?“, fragte sich Frau Park und versorgte uns im April nicht mehr nur mit hörenswerten Musikstücken sondern auch mit vielen Übungen zur Stimmbildung: Das Zwerchfell sollte flexibel bleiben (oder erstmal werden), der Atem reflektorisch eingesetzt werden, ganz entspannt natür­lich, und vor allem sollten wir „blubbern“. Ja, das hat auch Spaß gemacht, aber… Wer Chormitglied ist, hat eben doch die größte Freude am Zusammenklang der Stimmen, an der Gemeinschaft. Und wer Kantorin ist, möchte direkt vor Ort mit dem Chor arbeiten. Stattdessen haben wir unser für November geplantes Chor-wochenende und das große Dezember­konzert abgesagt.

Einzelne von uns haben, als wieder Gottes-dienste möglich waren, sehr gern dort die Gemeindelieder gesungen. Und dann war es soweit: Erste „Proben“ sind – unter strengster Beachtung eines Hygienekon-zeptes und natürlich gemäß den Verfügungen der Freien und Hansestadt Hamburg – wieder möglich. Sehr kleine Gruppen in immer gleicher Zusammensetzung können im Ohlstedter Gemeindesaal bzw. draußen auf dem Kirchberg wieder singen. Eben­falls draußen auf dem Kirchberg haben wir uns im Juni getroffen, um uns einfach einmal wiederzusehen.

Am 16.8. hat ein Teil der Kantorei bei der Verabschiedung von Pastor Karsten Schu­macher in Ohlstedt gesungen, auch für den September und Oktober sind einige Termine in kleiner Besetzung in den Gottes-diensten der Region geplant. Da völlig unklar ist, wann jemals wieder ein richtiges Konzert mit voller Kirche möglich sein wird, gibt es für dieses Jahr kein konkretes Vorhaben. Sollte es möglich sein, wollen wir in der Adventszeit ein wenig in den Gemeinden singen. Aber alles hängt von der Coronalage ab, deshalb gibt es an dieser Stelle keine genauen Angaben.

Ji-Hyun Park, Regionalkantorin

Heidi Wöhler, Chorrat

 


RÜCKBLICK


Regionalkantorei vor der Ogel, Weihnachten 2019 - Copyright: Martin Grell
Regionalkantorei im Weihnachtsgottesdienst 2019
Regionale Kantorei im Weihnachtsgottesdienst 2019 vor der Orgel - Copyright: Martinn Grell
Regionale Kantorei im Weihnachtsgottesdienst 2019

Die regionale Kantorei im Weihnachtsgottesdienst in Wohldorf-Ohlstedt

 

am 25. Dezember 2019
Fotos: Martin Grell