Liebe Gemeindemitglieder und Mitmenschen,

in unserer Kirchengemeinde gibt es hinter dem Gemeindehaus im Horner Weg 17, eine ungenutzte Fläche mit Rasen, Moos und Unkraut. Die Jugendlichen beschlossen beim Kirchengemeinderat (KRG), das leitende Gremium der Gemeinde, eine Patenschaft für ein Teil des Gemeindegartens zu beantragen. Es wurden Ideen gesammelt, Skizzen angefertigt und sich Gedanken über Kosten und vieles mehr gemacht.

 

Die Idee: 

Es soll ein netter kleiner Gartenbereich mit Kiesweg und Hochbeeten gestaltet werden. Zusätzlich möchten wir gerne einen Schuppen, eine Regentonne und - wenn möglich - eine Feuerstelle mit Sitzgelegenheiten bauen. Der restliche Bereich soll wieder eine Fläche mit Rasen werden. Hier hat man dann noch genug Platz für Kinder- und Jugendgruppen, um Spiele zu spielen wie z.B. Dritter Abschlag, Merkball, Ticken und vieles mehr.

Gerne können Sie sich finanziell oder materiell beteiligen. Wenn Sie unser Projekt unterstützen möchten, dann Spenden Sie bitte und geben das Stichwort: „Jugendaktion Gemeindegarten“ an. Selbstverständlich können Sie auch auf Wunsch eine Spendenbescheinigung bekommen.

Unsere Bankverbindung lautet:
Ev.-luth. Kirchengemeinde zu Hamburg Hamm IBAN: DE86 5206 0410 2306 4460 27 BIC: GENODEFF1EK1

Hier auf der Seite erhalten Sie immer aktuelle Informationen und können sich über den weiteren Verlauf informieren.

Text: Marvin Schwigon 


14. Oktober 2017

Und weiter geht es im Garten: 

Es gab Brötchen, diversen Aufschnitt und Aufstrich, Franzbrötchen, Äpfel, Nudelsalat und Würstchen sowie Getränke von der Mottogruppe und eine Menge Arbeit für alle Helfer.

Als erstes wurde der Boden aufgelockert, die Gehwegplatten verlegt und ausgerichtet, so dass sie gerade liegen. Danach wurde die restliche Fläche aufgelockert und einigermaßen gerade gezogen, so dass wir die Folie, die Unkraut abhalten soll, für den Kiesweg verlegen konnten. Wir teilten uns auf, einige fuhren zum Baumarkt und kauften die Trittsteine, die uns noch fehlten. Die anderen fingen an die Folie und die Steine als Umrandung zu legen. Kies und Trittsteine wurden verteilt, dort wo Folie und Umrandung schon lagen. Hinten zwischen der Hecke und den Gehwegplatten wurde Heide gepflanzt und zwischen dem Kiesweg und den Gehwegplatten wurde alles mit Muttererde aufgefüllt. Die Kalkulation des Materials war gut berechnet, es fehlt noch etwas Kies der nachträglich gekauft wird und dann ist das erste Projekt „Weg“ abgeschlossen und es geht in die Winterpause.

Nächstes Jahr werden hoffentlich noch viele weitere tolle Ideen und Projekte im Garten umgesetzt.

An dieser Stelle nochmal ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle, die bisher dabei waren und geholfen haben. Ohne EUCH wäre das nicht möglich! Wir bedanken uns auch bei der “Deutschen Bahn Stiftung“ und Ariane Weber, die unser Gartenprojekt bei einer Aktion der Stiftung eingereicht hat und wir eine Spende über 500 Euro erhalten haben.

Text: Marvin Schwigon

Bilder: Dennis Schwigon, Marvin Schwigon und Tobias Spohrmann


28. September 2017

Das erste große Treffen hat nun statt gefunden. Den Tag über haben teilweise bis zu 10 Jugendliche mitgeholfen. Unser Diakon und unser Hausmeister haben auch kräftig mit angepackt.

Im hinteren Bereich des Gartens haben wir auf einem Bereich die Wiese abgetragen und danach die Fläche durchgeharkt, um sie einigermaßen gleichmäßig zu verteilen. Bäume, die tief zum Boden hinunter ragten, haben wir beschnitten. So wirkt der Bereich gleich schon viel größer. Die kleinen Büsche am Zaun wurden ausgegraben und entsorgt. Alle Abfälle landete in einem dafür bestellten Container.

An der Hecke beim Gartenzimmer wurden die ersten Gehwegplatten grob vorgelegt. In den nächsten Wochen werden wir diese ausrichten.

Holzbalken wurden zurecht gesägt und lackiert. Diese sollen später als Pfeiler für eine Absperrung dienen.

Zum Abschluss haben wir den Tag und unseren Erfolg mit einen gemeinsamen Grillen ausklingen lassen.

Wir bedanken uns für den schönen Tag und die kräftige Unterstützung!

Dennis und Marvin Schwigon