Jugendfreizeit 2022


 

Wir schlafen auf dem Gelände eines alten Bauernhofs in festen Zelten. Gemeinsam mit einer Gemeinde aus Elmshorn und einem Hausteam, was einen Großteil an Verpflegung, Versorgung und Programm übernimmt, werden wir mit etwa 100 Personen zwei Wochen zusammen sein. Wir machen mehrtägige Touren im Kanu und mit dem Wanderrucksack, wir werden mit dem Kompass umgehen lernen und Wege finden. Wir werden am Lagerfeuer sitzen und sehr viel singen, miteinander Geschichten und Gedanken austauschen. Gerade in Schweden findet eine besondere Begegnung und intensives Kennenlernen statt.

Dieses Abenteuerlager gibt es schon seit vielen Jahrzehnten und hat zur Tradition, dass zu Beginn der Zeit alle Handys eingesammelt und erst zum Ende der Reise wieder verteilt werden. Auch wenn dies einigen schwerfallen wird, kann ich aus der Erfahrung mitteilen, dass gerade diese Trennung die Jugendfreizeit zu einem absolut einmaligen und unvergesslichem Erlebnis machen wird. Abenteuerlager heißt auch abenteuerliche tägliche Hygiene: In den festen Sanitärhäusern gibt es Plumpsklos und kalte Duschen mit gefiltertem Seewasser.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Alle Informationen zur Reise sind über Stephan Baruschka

und >> hier verfügbar

Gerade nach der langen Pause sind die Plätze begehrt und schnell vergriffen. Daher am Besten gleich anmelden.

Stephan Baruschka