Taufe

Eine Taufe ist die festliche Aufnahme eines Menschen in die christliche Gemeinschaft. Und sie ist die schönste Art einem neugeboren Kind Willkommen zu sagen. Die Taufe ist eines der ältesten Rituale christlichen Glaubens. Sie verbindet Täufling, Familie und Freunde sowie die Gemeinde mit Gott. In der evangelischen Kirche kommt der Taufspruch aus der Bibel. 

Sie wollen ihr Kind taufen lassen. Hier erfahren Sie mehr.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • die Geburtsbescheinigung des Täuflings
  • Personalausweise der Eltern
  • ggf. Taufscheine
  • die Bescheinigung über die Kirchenzugehörigkeit der Paten (ein Taufpate muss mindestens 14 Jahre sein)

Wie sollte ich planen?

Eine Taufe kann jeder Zeit gefeiert werden. Sprechen Sie uns gerne an. Vor der Taufe führen wir ein Taufgespräch mit Ihnend. Das Taufgespräch dreht sich um die Geburt, die neue Situation in der Familie und was Gott mit dem allem zu tun hat. Ihre Fragen an die Kirche, zur Taufe und an den Glauben haben hier ihren Platz. Sie besprechen mit der Pastorin/dem Pastor den Ablauf des Gottesdienstes und bringen Ihre Ideen für die Taufe Ihres Kindes ein. Es empfiehlt sich zwölf Wochen vor dem Termin mit der Planung anzufangen.

Übrigens: auch Erwachsene können sich taufen lassen!

 

Welche Besonderheiten oder Möglichkeiten gibt es in der Paul-Gerhardt-Gemeinde?

Eine Taufe bei uns kann, je nach Wunsch, unterschiedlich gefeiert werden:

  • als eigener Gottesdienst (in der Regel am Samstag oder Sonntag um 11:30 Uhr)
  • während eines Hauptgottesdienstes (Sonntag um 10 Uhr)
  • einmal im Jahr als Open Air Taufe im Stadtpark

Bei Interesse melden Sie sich gerne in unserem Kirchenbüro.