Ein gutes Lied verkürzt den Weg... Chorprobe digital

Bis auf weiteres probt Elysion - der Chor der Paul-Gerhardt-Kirche - jeden Mittwoch von 20.00 bis 21.30 Uhr per Videoschaltung.
Auf diesem Weg ist nicht alles möglich, was bisher mit Chorproben an Freuden verbunden war, aber doch erstaunlich vieles und auch viel neues, was sich gemeinsam entdecken lässt. Wer mal gerne in eine "Chorprobe Digital" hineinschauen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.
Unsere Vision: uns, sobald wie möglich, wieder zum live-Singen zu treffen, uns aber bis dahin mit tollen Liedern und Gesängen ein Geschenk zu machen und den Weg des Wartens zu verkürzen. Du bist herzlich eingeladen, mitzusingen. 
 

Regine Schütz
 

 

 

 

elysion

- der chor der paul-gerhardt-kirche

Ein Eiland der Sangesfreude - das ist „elysion – der chor der paul-gerhardt-kirche“. Der Name des Ensembles kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "Insel der Seligen". Seit  2002 - dem Gründungsjahr von elysion - wird hier Kirchenmusik mit viel Freude und auf hohem Niveau gemacht. Wir sind eine über die Jahre gewachsene Gemeinschaft, die sich zurzeit aus rund 35 Frauen und Männern im Alter zwischen 16 und 70 Jahren zusammensetzt. Jeden Mittwoch um 20 Uhr treffen wir uns im Gemeindesaal der Paul-Gerhardt-Kirche, um gemeinsam die Stimmbänder schwingen zu lassen.

Das Repertoire der letzten Jahre umfasst Werke verschiedener Epochen:

Heinrich Schütz / Arr. Oskar Gottlieb Blarr („Weihnachtshistorie“), Marc Antoine Charpentier („Te Deum“), Henry Purcell („Rejoice in the Lord alway“), Johann Sebastian Bach („Ein feste Burg ist unser Gott“), Giovanni Battista Pergolesi („Stabat Mater“), Camille Saint-Saëns („Oratorio de Noël“), Franz Schubert ("Stabat Mater"), Gabriel Fauré ("Cantique de Jean Racine"), Benjamin Britten ("Festival Te Deum"), Vytautas Miškinis ("Cantate Domino"), Christoph Schönherr („Magnificat“), Bob Chilcott ("On Christmas Night") und John Rutter („Magnificat“). Zuletzt haben wir von John Rutter das "Requiem" gesungen. 

Aber auch kleineren Werken und Liedern stehen wir offen gegenüber und sind immer wieder experimentierfreudig, beispielsweise beim Singen von Adventsliedern im Bunker „Frieda Ottensen“.

Durchschnittlich viermal im Jahr treten wir bei Konzerten, Gottesdiensten oder Gemeindefesten auf - entweder a cappella oder mit Instrumentalbegleitung.

Geleitet wird unser Chor seit Anfang 2019 von Kirchenmusikerin Regine Schütz.

 

Wir sind ein lockerer, bunter und humorvoller Haufen, dem man die Lebensfreude nicht nur ansieht, sondern auch anhört! Der Spaßfaktor an der Musik und die Gemeinschaft des Chores kommen nicht zu kurz, gleichzeitig sind wir immer sehr gewissenhaft und aus tiefstem Herzen bei der Sache.

Etwa zweimal jährlich steht ein Chorwochenende an, von denen eines im Hamburger Umland stattfindet.

Über weitere Sängerinnen und Sänger freuen wir uns!

Für mehr Infos besuchen Sie gern unsere Homepage: chor-elysion.jimdo.com