elysion

- der chor der paul-gerhardt-kirche

Ein Eiland der Sangesfreude - das ist „elysion – der chor der paul-gerhardt-kirche“. Der Name des Ensembles kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "Insel der Seligen". Hier wird Kirchenmusik mit viel Freude und auf hohem Niveau gemacht. Wir sind eine über die Jahre gewachsene Gemeinschaft, die sich zurzeit aus rund 35 Frauen und Männern im Alter zwischen 16 und 70 Jahren zusammensetzt, einem lockeren, bunten und humorvollen Haufen, dem man die Lebensfreude nicht nur ansieht, sondern auch anhört! Der Spaßfaktor an der Musik und die Gemeinschaft des Chores kommen nicht zu kurz, gleichzeitig sind wir immer sehr gewissenhaft und aus tiefstem Herzen bei er Sache.

Jeden Mittwoch um 20 Uhr treffen wir uns in der Paul-Gerhardt-Kirche, um gemeinsam die Stimmbänder schwingen zu lassen.

Das Repertoire der letzten Jahre umfasst Werke verschiedener Epochen:

Marc Antoine Charpentier („Te Deum“), Johann Sebastian Bach („Ein feste Burg ist unser Gott“), Camille Saint-Saëns („Oratorio de Noël“), Vytautas Miškinis ("Cantate Domino"), Christoph Schönherr („Magnificat“) und John Rutter („Magnificat“). Zuletzt haben wir von John Rutter das "Requiem" gesungen. 

Aber auch kleineren Werken und weltlichen Programmen stehen wir offen gegenüber und sind immer wieder experimentierfreudig.

Geleitet wird unser Chor seit Anfang 2019 von Kirchenmusikerin Regine Schütz.

Über weitere Sängerinnen und Sänger freuen wir uns!

Für mehr Infos besuchen Sie gern unsere Homepage: chor-elysion.jimdo.com