Ende für "Zehn für Heimfeld" und Anfang für den "Heimfelder Stadtteilverein"

Es tut sich was bei der Unterstützung für die Stadtteilarbeit

Bereits seit einigen Jahren gibt es die Möglichkeit, durch regelmäßiges Spenden im Rahmen der Initiative "Zehn für Heimfeld" die Stadtteilarbeit in Heimfeld zu unterstützen. Da die St. Paulus-Kirchengemeinde am 1. Januar 2020 mit den benachbarten Kirchengemeinden Luther und St. Trinitatis zur "Ev.-Luth. Kirchengemeinde Harburg-Mitte" fusioniert (zentraler Ort der neuen Gemeinde wird die St. Johanniskirche in Harburg sein) passt es sehr gut, dass sich im Sommer der "Heimfelder Stiftungsverein" unter dem Vorsitz von Thilo Sander gegründet hat. Er hat das Ziel, Geld für Projekte zu sammeln, die das Leben in Heimfeld bereichern wollen.

Der Kirchengemeinderat St. Paulus hat sich entschlossen, die Initiative "Zehn für Heimfeld" zum Jahresende 2019 zu beenden Alle Unterstützer der Aktion werden im Herbst 2019 offiziell benachrichtigt und gebeten, ihr Engagement beim Stadtteilverein fortzusetzen..

Information zum Stadtteilverein gibt es ab August 2019 unter www.heimfeld.de

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an

Pastorin Anne Arnholz, Tel. 040-774677 pastorin@paulus-heimfeld.de

Gemeindesekretär Hermann Straßberger, Tel. 040-7640438 buero@paulus-heimfeld.de