HINSEHEN.REINHÖREN.DIE KUNST IST IN DEN KIRCHEN

DIE KUNST IST IN DEN KIRCHEN

Kunst und Kirche haben eine lange gemeinsame Vergangenheit. Die Geschichte der europäischen Kunst zeigt zu weiten Teilen die christliche Geschichte von Gott und den Menschen. Wir finden sie in den Fenstern von Kirchräumen, an den Wänden, den Altären und Kanzeln.

Aber in der Moderne gehen Kunst und Kirche oft getrennte Wege.

In dieser Ausstellungsreihe kommen zeitgenössische Kunst und Kirche wieder miteinander ins Gespräch: Die Kunstwerke sollen Kommentar und Anregung wie Ergänzung zu dem sein, was sonst in den jeweiligen Kirche zu sehen ist.

HINSEHEN

In Bildern erfassen wir die Welt. In der Ausstellungsreihe trifft (zumeist) neuere Kunst auf ältere Kunst in sakralen Räumen. Die Werke wollen im Kontext der Kirchen gesehen werden und umgekehrt: Beides entfaltet durch das jeweils andere eine neue Wirkung. Der Zusammenklang von Kunst und Kirchenraum lädt ein, genau auf das Alte und auf das Neue zu schauen.

REINHÖREN

Wer von einem Kunstwerk angesprochen wird, hört in sich hinein: Was bewirkt das, was ich sehe, bei mir? Gleichzeitig hören wir in den Kirchen auch darauf, was Gott uns zu sagen kann. So werden diese zu Orten der Kontemplation, der Meditation - über sich selbst und die Kunst  angesichts von neuen und alten „Ankerpunkten“ der Aufmerksamkeit. Lassen Sie sich berühren und zum Nachdenken verführen!


DIE KÜNSTLER


DER KURATOR: ALEXANDER OCHS

Alexander Ochs ist als Kunsthändler, Musikproduzent, Kurator und Autor tätig, seit 1997 bis heute auch als Galerist in Berlin. Er engagierte sich schon Anfang der 1990er Jahre für chinesische Künstlerinnen und Künstler, eröffnete 2004 den WHITE SPACE BEIJING und initiierte damit das „798 Kunstviertel“ in Peking.

Er war Kurator zahlreicher Ausstellungen in Museen in Brasilien, China, Deutschland, Indonesien, der Mongolei und Ungarn. 2011 rief er die Kampagne Freiheit für Ai Weiwei‘ ins Leben und setzte diese 2014 bis zu dessen Ausreise aus China fort. Seit 2006 kuratierte er rund dreißig Ausstellungen in Kirchen, darunter DU SOLLST DIR (K)EIN BILD MACHEN., 2016 im Berliner Dom, und SEIN.ANTLITZ.KÖRPER. KIRCHEN ÖFFNEN SICH DER KUNST., 2017 in Berlin, Eisenach und Jerusalem.

Alexander Ochs ist Autor und Herausgeber von dreizehn Büchern über Kunst und Künstler, Mitglied der Evangelischen Kirche und begleitet(e) dort unterschiedliche Ämter. Er ist verheiratet mit Kathrin Barwinek.

Aus Anlass der Hamburger Ausstellungsreihe sprach der Kulturbeauftragte der EKD, Johann Hinrich Claussen mit dem Kurator Alexander Ochs. Das Interview finden Sie hier.