Ökumenische Arbeitsstelle

Die Ökumenische Arbeitsstelle gestaltet die Einwanderungsstadt Hamburg mit und will die Integration und Teilhabe von Migrantinnen und Migranten fördern.

Zu den Aktivitäten gehören zum Beispiel die monatlichen Internationalen Gospelgottesdienste, die gemeinsam mit afrikanischen Christinnen und Christen veranstaltet werden. Oder die entwicklungspolitische Bildungsarbeit, die den Blick für weltweite Gerechtigkeit schärft.

Zugleich ist die Ökumenische Arbeitsstelle diakonisch gefragt: Sie unterstützt Flüchtlinge mit Beratung und Hilfe, organisiert Kirchenasyl und unterhält – gemeinsam mit Kirchengemeinden – Gästewohnungen für Flüchtlinge, die von Ehrenamtlichen betreut werden.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.diakonie-und-bildung.de

Ökumenische Arbeitsstelle

Rockenhof 1
22359 Hamburg
Telefon 040 / 51 90 00-880
Fax 040 / 51 90 00-899

Leitung: N.N.