Angebot für Kinder und Jugendliche aus Familien mit Suchtproblematik

Informationen für Kinder und Jugendliche

Wenn Eltern zuviel trinken, Drogen oder Medikamente nehmen oder zuviel Zeit am Computer verbringen, dann kennt man sich mit den eigenen Gefühlen gar nicht mehr aus. Vielleicht geht es dir ähnlich?

Du würdest gerne wissen, was du für dich tun kannst?

Bei uns in der Suchtberatung ist jemand für dich da, der Zeit hat und dir zuhört. Du kannst: 

  • darüber reden, was dich bedrückt,
  • mehr über die Krankheit Sucht erfahren,
  • bei unserer Gruppe "Die Spürnasen" jeden Dienstag von 16:30 bis 18:00 Uhr mitmachen.

Ruf uns einfach an, schreib eine Mail oder komm vorbei! Du kannst dich auch von einer Person deines Vertrauens begleiten lassen. Gut zu wissen:

Alle Gespräche sind vertraulich, kostenfrei und können auf Wunsch auch anonym geführt werden.

Wir freuen uns auf deine Anfrage!


FARBENFROH-Schnuppertage

(für Mädchen und Jungen von ca. 6 bis 12 Jahren)

Die Schnuppertage richten sich an Kinder, in deren Familien eine Suchtmittelabhängigkeit oder Suchtmittelmissbrauch Thema ist oder sein könnte.

Im Rahmen der Schnuppertage möchten wir Kinder zu einer aktiven und kreativen Freizeitgestaltung einladen. Im Vordergrund stehen dabei Spiel und Bewegung sowie kreative Gruppenaktivitäten. Außerdem wird es Zeit für Gespräche geben, in den die Kinder von ihren Freunden, ihrer Familie und ihren Erfahrungen in Schule und Freizeit erzählen können. Die Kinder können dabei die Erfahrung machen, dass sie nicht allein sind mit ihren Erlebnissen.

Für die Schnuppertage ist ein Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Bitte berücksichtigen Sie unsere Anmeldungsfristen. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Wir erhoffen uns für die Kinder, dass ihnen dadurch der Einstieg in unser Gruppenangebot "Die Spürnasen" erleichtert wird.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Laskowski  als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.


Informationen für Erwachsene

Sucht ist eine Familienkrankheit und betrifft etwa 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche. Oft fehlt in der schwierigen Situation ein geeigneter Ansprechpartner.

Für Erziehungsberechtigte, Familienangehörige, pädagogische Fachkräfte und Interessierte bieten wir Unterstützung durch:

  • Beratung
  • Eltern- und Familiengespräche
  • Beratung, Information und Fortbildung für Fachkräfte

Für Kinder und Jugendliche (6-18 Jahre) bieten wir Unterstützung durch:

  • Einzelgespräche
  • wöchentliches Gruppenangebot 

Alle Gespräche sind vertraulich, kostenfrei und können auf Wunsch auch anonym geführt werden.

Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!