Nicole Mätzler

Bahnhofstraße 29-31, 3.OG
D-25421 Pinneberg

Tel.: 04101 40887-12
Fax: 04101 40887-19

nicole.maetzler@diakonie-hhsh.de
www.suchtberatung-pinneberg.de

Nicole Mätzler

Bahnhofstraße 29-31, 3.OG
D-25421 Pinneberg

Tel.: 04101 40887-12
Fax: 04101 40887-19

nicole.maetzler@diakonie-hhsh.de
www.suchtberatung-pinneberg.de

Nicole Mätzler

Bahnhofstraße 29-31, 3.OG
D-25421 Pinneberg

Tel.: 04101 40887-12
Fax: 04101 40887-19

nicole.maetzler@diakonie-hhsh.de
www.suchtberatung-pinneberg.de


Nicole Mätzler

Bahnhofstraße 29-31

25421 Pinneberg

Tel. 04101 40887-12

Fax 04101 40887-19

nicole.maetzler@diakonie-hhsh.de

suchtberatung-pinneberg@diakonie-hhsh.de

 

Arbeitsbereich Prävention

Das grundlegende Ziel der Suchtprävention ist die Verhinderung der Entstehung von Sucht, Suchtmittelmissbrauch und deren Folgen. Neben den stofflichen Suchtmitteln wie z. B. Alkohol, Tabak und illegalen Drogen sind auch Verhaltenssüchte wie z. B. Glücksspielsucht, Medienabhängigkeit und Essstörungen Themen in der Suchtprävention.

Der Schwerpunkt der Suchtprävention liegt auf:

  • der Förderung eines gesunden suchtfreien Lebensstils
  • dem Hinauszögern des Einstiegs in den Suchtmittelkonsum
  • der Förderung eines selbstkritischen und kontrollierten Umgangs mit suchtbildenden Stoffen und Verhaltensweisen sowie dem Erkennen persönlicher und sozialer Grenzen und Risiken
  • der Untersützung beim rechtzeitigen Ausstieg aus riskanten Konsummustern bzw. der Verhinderung einer Abhängigkeit

Die Suchtpräventionsangebote umfassen sowohl suchtmittelspezifische Inhalte als auch Inhalte zur Lebenskompetenzförderung, bei denen jedoch der Bezug auf  Substanzen bzw. stoffungebundene Süchte stets gegeben ist.


Unsere Angebote

Unsere suchtpräventiven Angebote an Grundschulen und weiterführenden Schulen:

  • Wir bieten fachliche Beratung und Informationen für Schüler, Eltern und Lehrkräfte an.
  • Wir begleiten und unterstützen Sie bei der Entwicklung eines Suchtpräventionskonzepts an Ihrer Schule.
  • Wir führen suchtpräventive Maßnahmen für Schülerinnen und Schüler zu unterschiedlichen Themen durch wie z. B.: Alkoholprävention, Nikotin, Medien, Essstörungen, Glücksspiel, illegale Suchtmittel, Sucht und Suchtentstehung.
  • Wir informieren Eltern und Lehrkräfte im Rahmen von Elternabenden, Elternseminaren und Fortbildungen.

Darüber hinaus arbeiten wir mit den Anbietern der Schulischen Gewaltprävention und der Schulischen sexualpädagogischen Prävention zusammen.

Wir arbeiten in Kooperation mit der STZ - Drogenberatungsstelle Pinneberg (therapiehilfe e. v.).

Unsere Angebote gelten für folgende Regionen: Stadt Pinneberg, Appen, Borstel-Hohenraden, Kummerfeld, Prisdorf und Tangstedt.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!