Aktuelle Ausschreibungen, Wettbewerbe und Fördermittel

Es gibt immer wieder Wettbewerbe für besondere Projekte und (ehrenamtliche) Aktivitäten und Ausschreibungen für Fördermittel, die auf dieser Seite jeweils aktuell vorgestellt werden.

Nutzen Sie diese zusätzlichen Möglichkeiten für Ihr Fundraising und auch als Anregung für die laufende Arbeit in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen, z. B. als Thema in einer Kindertagesstätte, in der Konfirmandenarbeit oder mit Erwachsenen.

Bitte beachten Sie das jeweils erforderliche Antragsverfahren!


Ausschreibungen und Wettbewerbe


Ankommer. Perspektive Deutschland

Ankommer. Perspektive Deutschland wendet sich an (sozial-)unternehmerisch und gemeinnützig engagierte Menschen, die mit innovativen Modellen und Konzepten die gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe von geflüchteten Menschen verbessern möchten, etwa durch Zugang zu Bildung und/oder zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen.

Es werden Stipendien vergeben, um sozial-innovative Ideen und Projekte zu unterstützen, die geflüchteten Menschen eine soziale und ökonomische Perspektive geben. Das Stipendium hat eine Laufzeit von bis zu acht Monaten und umfasst Leistungen im Gegenwert von 12.500 Euro, darunter Coaching, Fachberatung, Workshops, ein Co-Working Arbeitsplatz und die Chance auf den Gewinn von Startgeld.

Bewerbungen können eingereicht werden ab 1. November 2017
Infos: ankommer.eu/

Fördermittel und Zuschüsse

Fonds für Maßnahmen der interkulturellen Öffnung

Die Nordkirche (Hauptbereich 4 Mission und Ökumene) hat einen Fonds für kurzfristige „Maßnahmen der Interkulturellen Öffnung“ eingerichtet. Damit werden dringliche kirchengemeindliche Projekte im Kontext interkultureller Öffnungs- und Integrationsprozesse gefördert.

Es werden Honorarkosten, anteilige Personalkosten und Aufwandsentschädigungen besonders in zwei Arbeitsfeldern der Interkulturellen Öffnung finanziert:
• Interkulturelle Seelsorge
• Interkultureller Taufunterricht/Taufprojekte
Bitte beachten: Keine Förderung gibt es Maßnahmen im Bereich des Interkonfessionellen und Interreligiösen Dialogs.

Eine wesentliche Fördervoraussetzung besteht in einer unmittelbaren Dringlichkeit der zu fördernden Maßnahme. Diese besondere Dringlichkeit muss im Antrag dargestellt werden. Die Nordkirche fördert 50 % der Antragssumme, jedoch maximal 5.000 Euro je Projekt. Anträge müssen eingereicht werden beim Landeskirchenamt, Dezernat Mission und Ökumene z. H. Dr. Christoph Schöler, Dänische Straße 21-33, 24103 Kiel.

Bewerbungsfrist: 1. Dezember 2017
Infos: www.nordkirche.de


Förderung für christliche Projekte

Andere Zeiten fördert fortlaufend christliche Projekte. Dazu senden Sie bitte eine formlose Projektbeschreibung, aus der hervorgeht, wer hinter dem Projekt steht, an wen es sich richtet, wo der christlich einladende Aspekt des Projektes ist und einen ungefähren Kostenplan. Es gibt keine formellen Vorgaben. Entscheidend ist, dass der missionarische Charakter des Projektes deutlich wird.

Bewerbungsfrist: laufend
Kontakt: Sabine Schaefer-Kehnert, Tel. (040) 47 11 27 60
Infos: www.anderezeiten.de



Crowdfunding

Zusammen Gutes tun

5 Euro zusätzlich für Projekte, die begeistern: Damit möglichst viele gute Ideen realisiert werden können, bezuschusst die Evangelische Bank Projekte in der Finanzierungsphase durch zusätzliche Spendengelder: Für jeden zahlenden Unterstützer, der sich mit mindestens 5 Euro beteiligt, spendet die Evangelische Bank bis zur Erreichung des Spendenziels einmalig 5 Euro. Und das so lange, bis der mit 5.000 Euro gefüllte Spendentopf leer ist.

Die Spendengelder der Evangelischen Bank sind sicher! Ganz gleich, ob genügend Geld zur Realisierung eines Projekts zusammenkommt – das Co-Funding der Evangelischen Bank ist dem Verein bzw. der gemeinnützigen Einrichtung in jedem Fall sicher. Während den übrigen UnterstützerInnen ihr Geld erstattet wird, wenn der notwendige Betrag nicht erzielt wurde, verzichtet die Evangelische Bank auf eine Rückzahlung.

Das heißt: Auf die Spendengelder der Evangelischen Bank können Vereine, Gruppen und Institutionen garantiert zählen. Bereits 15.000 Euro flossen auf diesem Weg als Co-Funding in die eingestellten Projekte.

Bewerbungsfrist: solange noch Geld im Spendentopf ist
Infos zu dieser Aktion www.zusammen-gutes-tun.de


Wichtig!

Wenn Sie ein Projekt einstellen und dafür werben wollen, achten Sie bitte darauf, dass Ihre Projektseite lebendig ist, regelmäßig durch Fotos und Informationen aktualisiert und durch eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit unterstützt wird. Planen Sie dafür unbedingt einen Arbeitsaufwand von mindestens 60 Minuten pro Woche ein!


Kontakt

Gunnar Urbach

Pastor
Kommunikationswirt (GEP)
Fundraising-Manager (FA)
Referent für Erbschaftsfundraising (FA)
stud. Master Fundraising-Management und Philantropie (M.A.)

Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein
Projektstelle Fundraising

Ochsenzoller Straße 117
22848 Norderstedt

Tel.  0172 - 6 51 51 11
Tel.  (040) 5 25 41 35
Fax  (040) 5 21 72 11

Mail: gunnar.urbach@kirchenkreis-hhsh.de
Web: fundraising.kirche-hamburg.de