Fördermittel und Zuschüsse für Flüchtligs- und Migrationsarbeit

Für die Arbeit mit Flüchtlingen und MigrantInnen gibt es zur Zeit zahlreiche Sondermittel und Fördertöpfe, die teilweise (nur) kurzfristig angeboten werden.

Bitte informieren Sie sich deshalb jeweils aktuell, wenn Sie ein Projekt planen!


Fonds "Flüchtlinge & Ehrenamt" in Hamburg

Um Unterstützung, Wertschätzung und praktische Ermutigung für das beeindruckende und wichtige bürgerschaftliche Engagement zu dokumentieren, hat sich ein Bündnis Hamburger Stiftungen bereit erklärt, einen Fonds zur Flankierung dieses Engagements bereit zu stellen. Ziel des Fonds „Flüchtlinge & Ehrenamt“ ist es, in einem unbürokratischen und zügigen Verfahren Menschen, die sich ehrenamtlich zu dem Thema engagieren, Zugang zu flexiblen und behördenunabhängigen Ressourcen zu bieten. Der Fonds, auf den bereits 16 Hamburger Stiftungen eingezahlt haben, wird von der BürgerStiftung Hamburg betreut. Ein unabhängiger Beirat entscheidet über die Vergabe der Mittel, die zur zeitnahen Verwendung vergeben werden. Über die Vergabe wird nach einem unbürokratischen Antragsverfahren in der Regel binnen 14 Tagen entschieden. Es können sowohl Sach- als auch Honorarmittel ab 100 EUR bis in der Regel 1.000 EUR beantragt werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite. Ansprechpartnerin für Antragstellende ist Petra Grüber, E-Mail petra.grueber@buergerstiftung-hamburg.de, und Tel. (040) 87 88 96 9-70


Fördernde Stiftungen und Fonds, die sich in der Flüchtlingshilfe und Integration engagieren

Seit dem Sommer 2015 haben sich viele Stiftungen der Integration und Flüchtlingshilfe angenommen. Viele neue Programme von sowohl der öffentlichen als auch der privaten Hand sind hinsichtlich dieses Themenbereichs ins Leben gerufen worden. Insgesamt hat sich seitdem viel in der Stiftungslandschaft getan.

Hier finden Sie eine Übersicht zu fördernden Stiftungen und Fonds, die sich in der Integration und Flüchtlingshilfe engagieren.


Stiftungsfonds für Ehrenamtsprojekte für Geflüchtete

Als Kooperationsprojekt von der GLS Treuhand, des Bundesverbands Deutscher Stiftungen und weiterer 30 Stiftungen (darunter z.B. die Software AG Stiftung, Freudenberg Stiftung, Nordmetall Stiftung) wurde vor kurzem der Förderfonds auf augenhöhe ins Leben gerufen. Anträge können von Bürgerstiftungen (gerne auch in Kooperation mit örtlichen Partnern) gestellt werden, welche das bürgerschaftliche Engagement für Flüchtende und Ankommende in Deutschland stärken.

Bewerbungsfrist: laufend
Infos: www.fonds-auf-augenhoehe.de


Integration von Neuzugewanderten durch Bildung

Die Koordinierungsstelle des Netzwerkes Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine Handreichung zu Bundes- und Landesprogrammen zur Integration von Neuzugewanderten durch Bildung veröffentlicht. Die Online-Publikation stellt die einzelnen Förderprogramme in Steckbriefen vor und enthält neben der qualitativen Beschreibung auch genaue Hinweise, worin die Chancen und Anknüpfungspunkte für Stiftungen oder weitere zivilgesellschaftlich Engagierte bestehen. Die Handreichung kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Infos: www.materialien.netzwerk-stiftungen-bildung.de


FREIRÄUME! - Kulturelle Projekte mit Geflüchteten

In Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung und der Alfred Toepfer Stiftung unterstützt die Kulturstiftung Hamburg im Rahmen von »FREIRÄUME! Fonds für kulturelle Projekte mit Flüchtlingen« künstlerische und kulturpädagogische Projekte in Hamburg. Die Projekte sollen der Förderung von Integration und Partizipation Geflüchteter sowie der Stärkung des interkulturellen Dialogs dienen. Antragsteller können Institutionen unterschiedlicher Art sein, die eine künstlerische oder kulturpädogogische Qualifizierung vorweisen können.

Bewerbungsfrist: laufend.
Infos: www.gabrielefinkstiftung.de



Vermittlungsbörsen


Links mit weiteren Informationen


Ansprechpartnerin

Hanna Hanke

Flüchtlingsbeauftragte

Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein

Kieler Straße 103
22769 Hamburg

Tel.  (040) 58 95 02 48
Tel.  0173 / 2 59 83 34
Fax  (040) 58 95 02 99

E-Mail: hanna.hanke@kirchenkreis-hhsh.de


Kontakt

Gunnar Urbach

Pastor
Kommunikationswirt (GEP)
Fundraising-Manager (FA)
Referent für Erbschaftsfundraising (FA)
stud. Master Fundraising-Management und Philantropie (M.A.)

Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein
Projektstelle Fundraising

Ochsenzoller Straße 117
22848 Norderstedt

Tel.  0172 - 6 51 51 11
Tel.  (040) 5 25 41 35
Fax  (040) 5 21 72 11

Mail: gunnar.urbach@kirchenkreis-hhsh.de
Web: fundraising.kirche-hamburg.de