Gut geplant ist halb gewonnen

Fundraising ist eine systematische Kommunikation. Ohne eine richtige Planung läuft nichts!

Deshalb nehmen Sie sich bitte die Zeit, die folgenden Schritte - am besten mit einer kleinen Arbeitsgruppe - durchzugehen.


Zehn Schritte zur Entwicklung eines Fundraisingkonzeptes

  1. Organisation und Struktur: Wer ist in unserer Kirchengemeinde / Einrichtung für das Fundrasing verantwortlich? Wie soll das Fundraising organisiert und in unsere laufende Arbeit eingebunden werden?
  2. Fragestellung und Bedarfsermittlung: Was ist unser Problem bzw. unser Bedarf? Wie wollen wir auf diese Herausforderung reagieren?
  3. Analyse und Zwischenbilanz: Wer sind wir, was machen wir – und warum? Wie sehen uns andere? Was haben wir, was andere nicht haben?
  4. Marketingziel: Was wollen wir bis wann genau erreichen?
  5. Kommunikationsziel: Wessen Herzen wollen wir gewinnen? (Zielgruppen) Mit welcher Botschaft wollen wir die Menschen ansprechen?
  6. Planung und Strategie: Wie wollen wir unser(e) Ziel(e) erreichen?
  7. Taktische und kreative Maßnahmen: Welche Kommunikationsmittel wollen wir ein setzen? Wie wollen wir diese gestalten (lassen)?
  8. Herstellung und Verteilung: Welche Wege wollen wir nutzen, um die ausgewählten Zielgruppen zu erreichen?
  9. Dank: Wie wollen wir uns bei unseren SpenderInnen und UnterstützerInnen bedanken?
  10. Ergebnis und Wirkung: Wie sind unsere Aktivitäten verlaufen? Welche Wirkung(en) haben wir erzielt? Wo müssen wir ggf. unsere Strategie verändern?


Kontakt

Gunnar Urbach

Pastor
Kommunikationswirt (GEP)
Fundraising-Manager (FA)
Referent für Erbschaftsfundraising (FA)
stud. Master Fundraising-Management und Philantropie (M.A.)

Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein
Projektstelle Fundraising

Ochsenzoller Straße 117
22848 Norderstedt

Tel.  0172 - 6 51 51 11
Tel.  (040) 5 25 41 35
Fax  (040) 5 21 72 11

Mail: gunnar.urbach@kirchenkreis-hhsh.de
Web: fundraising.kirche-hamburg.de