Fastenzeit An Aschermittwoch in die Kirche

is lightbox and no link

Jeder zweite Deutsche hat laut einer repräsentativen Studie bereits mindestens einmal für mehrere Wochen gefastet. Vorgenommen haben sich das in diesem Jahr besonders junge Leute im Alter zwischen 18 und 29 Jahren: Zwei Drittel von ihnen wollen fasten oder denken darüber nach. Die meisten Deutschen wollen auf Alkohol oder Süßigkeiten verzichten. Jeder Dritte will kein Fleisch essen. Bei der privaten Internet- und Computernutzung will jeder Fünfte abspecken. Der Grund: weniger Stress.

Wo sie an diesem Mittwoch in Hamburg und Umgebung gut in die Fastenzeit kommen:

Verrückte Bänke in St. Katharinen
Zum traditionellen Bänkerücken an Aschermittwoch lädt die Hauptkirche St. Katharinen. Los geht es mit einer Andacht. Danach nehmen die Mitwirkenden die Bänke aus dem Mittelschiff der Kirche. Die Ost-West-Ausrichtung des Kirchraums weicht einer Zentralaufstellung. Die »verrückte« Perspektive bleibt bis zur Karwoche bestehen. Der Abend mündet in den Abendsegen und ein Beisammensein mit Imbiss und Musik. Zu Ostern kehrt die Ausrichtung auf das Gloriafenster zurück.
Zeit: 19 Uhr
Ort: Hauptkirche St. Katharinen, Speicherstadt
Um Anmeldung wird gebeten unter: kontakt@katharinen-hamburg.de

Andere Zeiten im Mariendom
Zum Aschermittwoch startet der Hamburger Verein "Andere Zeiten" wieder seine Fastenaktion. Erstmals feiert "Andere Zeiten" seinen ökumenischen Eröffnungsgottesdienst im katholischen St. Marien-Dom. Im Anschluss lädt das Team zu einer gemeinsamen Wegzehrung ein.
Zeit: 20 Uhr
Ort: Mariendom, Danziger Straße

Gottesdienst mit Beichte im Michel
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Hauptkirche St. Michaelis, Englische Planke

Aschermittwochsgottesdienste auch in den Hauptkirchen St. Jacobi, St. Petri, St. Nikolai am Klosterstern