Kirchenwahl An die Urnen!

Warum sie wählen, haben uns Caroline Pohl, Florian Theuerkauff und Olaf Nommensen (li.) erzählt

Am Sonntag zählt Ihre Stimme. In den 171 Gemeinden in und um Hamburg stehen neue Kirchengemeinderäte zur Wahl. Die leitenden Gremien entscheiden darüber, was in der Gemeinde passiert. "Mitbestimmung fängt beim Mitstimmen an", sagt Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs. Dieser und drei weitere gute Gründe zur Wahl zu gehen

  • Sie haben noch Fragen zur Wahl? Unser FAQ finden Sie hier
  • hier geht's zu Adventsgottesdiensten am Wahltag
Florian Theuerkauff

"Ihre Arbeit ist mir wichtig"

„Interessierte Menschen aus meiner Nachbarschaft übernehmen Verantwortung für ihre lokale Kirchenentwicklung. Durch meine Stimme möchte ich sie in ihrem neuen Amt unterstützen und so zeigen, dass mir ihre Arbeit wichtig ist.“
Florian Theuerkauff, Martin-Luther-Gemeinde Alsterdorf

Caroline Pohl

"Tolle junge Menschen"

„Ich geh’ wählen, weil sich bei uns viele tolle junge Menschen zur Wahl stellen. Dass es so viel junges Engagement gibt, finde ich super!“
Caroline Pohl, Kirchengemeinde Altona-Ost

Olaf Nommensen

"Ich drücke mein Vertrauen aus"

„Ich bin dankbar, dass sich Menschen bereit erklären, die Geschicke meiner Gemeinde verantwortlich zu leiten - da trete ich gerne alle sechs Jahre an die Urne und spreche somit den Ehrenamtlichen mein Vertrauen aus.“
Olaf Nommensen, St. Martinus Eppendorf