Kirsten Fehrs im Podcast Blinddate mit der Bischöfin


Mit „Blind Date mit der Bischöfin“ starten das Hamburger Abendblatt und die evangelische Kirche einen gemeinsamen Podcast. In der Sendung trifft Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs einen prominenten Gast, erfährt aber erst kurz vorher, wer es sein wird. Acht Folgen im Jahr sind geplant.

„Meine Erfahrung ist: Nahezu jeder Mensch macht sich Gedanken über ethische Fragen, über Glauben oder Nicht-Glauben, über den Sinn des Lebens. Aber nur selten kommt man im Alltag darüber ins Gespräch. Der Podcast ist eine Chance, diese spannenden Fragen offen und öffentlich anzusprechen, darauf freue ich mich“, sagt Kirsten Fehrs. Das erste Gespräch führt die Bischöfin mit dem Unternehmer Cord Wöhlke, Geschäftsführer der Hamburger Drogeriekette Budnikowsky.

„Es wird kein Interview, sondern eher eine neugierige Unterhaltung über Gott und die Welt, bei der beide Gesprächspartner sich besser kennenlernen, sowie persönlich und theologisch in die Tiefe gehen können“, sagt Sabine Tesche, die beim Hamburger Abendblatt das Projekt verantwortet. Die erste Folge wird am 24. Mai online gestellt unter www.abendblatt.de/blinddate  

 

Himmel & Elbe mit den Highlights aus dem Podcast

Die Highlights aus dem Gespräch werden zeitgleich im Himmel & Elbe-Magazin veröffentlicht, das acht Mal im Jahr im Hamburger Abendblatt erscheint.  Himmel & Elbe ist eine Beilage des Hamburger Abendblatts, der Evangelisch-Lutherischen Kirche, der Katholischen Kirche und der Caritas in Hamburg.