Familienforum am 21. Februar Familienforum am 21. Februar

Die Anforderungen in Familie und Beruf sind heutzutage oft dermaßen hoch, dass auch gut organisierte Menschen irgendwann an die Grenzen ihrer Belastbarkeit kommen. Chronische Erschöpfung schwächt das körpereigene Immumsystem und lässt die persönliche Leistungsfähigkeit sinken. Ein Teufelskreis entsteht. Besonders engagierte, pflichtbewusste und aufopferungsvolle Menschen sind plötzlich "ausgebrannt" - man spricht vom "burnout-Syndrom".

In diesem Vortrag geht es um die Entstehung von "burnout" und darum, wie man den Weg aus dieser Krise findet und unter schwierigen Bedingungen die Lebensfreude erhalten kann.

Nachfragen unter: 04101/8450-150 Termin:

Referentin: Helen Maja Heinemann (Soz.päd. u. Gestalttherapeutin, Institut für Burnout-Prävention, Hamburg)

  • Termin: Donnerstag, 21. Februar
  • Zeit: 20-22 Uhr
  • Ort: Pinneberger Drostei
  • Kosten: 8 Euro (bar)