Neue Leitung für das Klabauter Theater Ganz normales Theater

Das Stück "Zeitraffer" läuft aktuell noch im Programm des Klabauter Theaters

Sie verstehen sich als ganz normales Theater und seit 2019 haben sie das sogar schriftlich. Im vergangenen Jahr erkannte die Behörde für Kultur und Medien Hamburg das Klabauter Theater als professionelle Bühne an und fördert das Ensemble wie ein Privattheater. Ganz normal eben. Ein großer Schritt für die zwölf Männer und Frauen des Ensembles, die alle mit einer Behinderung leben und für die neue Theaterchefin: Karin Nissen-Rizvani (51).

Karin Nissen-Rizvani ist die neue Leiterin des Klabauter-Theaters, unter dem Dach des Rauhen Hauses - Copyright: © privat
Karin Nissen-Rizvani ist die neue Leiterin des Klabauter-Theaters, unter dem Dach des Rauhen Hauses

Nachdem die bisherige Regisseurin Dorothee de Place das Theater Ende 2019 verlassen hat, übernimmt Karin Nissen-Rizvani jetzt die Leitung. Sie war vorher unter anderem am Hamburger Ernst-Deutsch-Theater und am Thester Osnabrück tätig. 

 

Unter dem Dach des Rauhen Hauses

Das Klabauter Theater ist eine Stiftung des Rauhen Hauses in Hamburg, deren Ziel es ist behinderten Menschen professionelles Theaterspielen zu ermöglichen. Die Mitglieder des Ensembles proben regelmäßig und werden in Sprache, Gestik und Mimik geschult. Drei von ihnen sitzen im Rollstuhl, deshalb hat die Bühne des Theaters eine eigene Rampe. Wie bei anderen Theatern auch, erhalten die Schauspielerinnen und Schauspieler eine Gage aus dem Verkauf der Eintrittskarten.

"20.000 Meilen unter dem Meer", ein Stück aus einer früheren Spielzeit des Ensembles - Copyright: © Gisela Köhler/Klabauter Theater
"20.000 Meilen unter dem Meer", ein Stück aus einer früheren Spielzeit des Ensembles

Wer jetzt Interesse hat, das Klabauter Ensemble einmal zu erleben, muss sich etwas gedulden: die Vorführungen im März sind leider schon alle ausverkauft. Ab April soll dann eine neue Produktion auf dem Programm stehen, an der die Schauspielerinnen und Schauspieler gerade arbeiten.