Begleitfahrzeug wird versteigert Hamburger Aktivist für Flüchtlingskinder


Von Paris nach Berlin, durch 27 europäische Städte, alles zu Fuß. Mit dieser Aktion wollte der Hamburger Grigorij Richters im vergangenen Herbst auf das Schicksal von Flüchtlingskindern aufmerksam machen. Immer dabei: sein 40 Jahre alter VW Bulli, als Begleitfahrzeug. Der von französischen Künstlern gestaltete Bus wird jetzt auf eBay versteigert.

Der Wagen diente auch als „Petition auf Rädern“. Wer wollte konnte auf dem Bulli unterschreiben, um seine Unterstützung für die Aktion zu zeigen. Noch bis zum 27. Januar kann auf eBay für das Fahrzeug geboten werden. Der Erlös geht an die UNO-Flüchtlingshilfe.

 

Am 9. Dezember kam Grigorij Richters in Berlin nach. - Copyright: © #IMARCHFORYOU, Grigorij Richters
Am 9. Dezember kam Grigorij Richters in Berlin nach. Sein Bulli war Begleitfahrzeug und rollende Petition in einem.

Flüchtlingskinder leiden in Lagern

Mit der Aktion wollte der Hamburger Filmemacher, der am 9. Dezember Berlin erreichte, auf das Schicksal von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aufmerksam machen. Viele dieser Kinder würden in Lagern wie etwa dem Camp Moria in Griechenland festgehalten und teilweise misshandelt und vergewaltigt, erklärte er.

 

Asyl für geflüchtete Kinder

Mit einer Resolution ruft Richters die europäischen Regierungen auf, diesen Kindern Asyl zu gewähren. Auch an die deutsche Regierung appellierte er, elternlose Kinder aus griechischen Flüchtlingslagern nach Deutschland zu holen.

 

Flüchtlingsbeauftrage der Kirchenkreise

Die beiden Hamburger Kirchenkreise unterstützen Projekte und Aktionen zur Integration von Flüchtlingen durch die Flüchtlingsbeauftragten. Sie sind Ansprechpartner für Kirchengemeinden und Ehrenamtliche, die sich engagieren wollen. Auch bei ihrer Arbeit stehen Kinder und Jugendliche, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, oft im Mittelpunkt.