Wahl des Landesbischofs Kandidat hält öffentlichen Vortrag

Karl-Heinrich Melzer ist ein Kandidat für das Amt des Landesbischofs der Nordkirche

Die Menschen überzeugen und seine Sicht der Kirche präsentieren, das will Karl-Heinrich Melzer am Donnerstagabend. Dann präsentiert der Propst des Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein seinen Vortrag den Besuchern im Dorothee-Sölle-Haus. Das Thema ist frei gewählt, aber noch geheim. Los geht es um 19 Uhr.

Im Rahmen der Wahl des neuen Landesbischofs stellen sich beide Kandidaten mit einem Gottesdienst und einem Vortrag der Öffentlichkeit vor. Neben dem Hamburger Karl-Heinrich Melzer kandidiert auch Regionalbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt, von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Sie hält ihren Vortrag am 5. September, ebenfalls ab 19 Uhr im Dorothee-Sölle-Haus.

Die Wahl des neuen Landesbischofs oder der Landesbischöfin durch die Landessynode findet am 27. September im Lübecker Dom statt. 

 

Die Nordkirche

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) gehört mit über 2 Millionen Gemeindegliedern zu den sechs größten Landeskirchen innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie ist flächenmäßig die zweitgrößte Landeskirche in Deutschland; ihr Gebiet reicht von der dänischen bis zur polnischen Grenze. Zur Nordkirche gehören ca. 1.000 Kirchengemeinden mit fast 1.900 Kirchen und Kapellen. Sitz der Landesbischöfin bzw. des Landesbischofs ist laut Verfassung der Nordkirche Schwerin.