Klang – Raum – Ruhe Klang – Raum – Ruhe

Aus allen fünf Kirchenkreisen des Kreises Pinneberg sind Kirchen vertreten. „Ich kannte viele Kirchen und Orgeln,“ sagt Waltraut Buchholz, Vorsitzende des Kreiskulturverbandes, „aber ich war schon überrascht. Es ist unglaublich viel zusammengekommen.“

Unter Beratung des Kunstgeschichtlers Klaus Mühlfried entstanden übersichtliche Beschreibungen der jeweiligen kulturellen und kunsthistorischen Schätze. Durch viele Fotos erhält der Leser einen guten Eindruck der unterschiedlichen Objekte. „Unsere Aufgabe bestand darin, Kirchen, Orgeln und Friedhöfe mit besonderer kultureller oder architektonischer Bedeutung darzustellen; deshalb sind auch nicht alle Kirchen, Orgeln und Friedhöfe aufgeführt, die wir hier haben,“ sagt Autor Hanfried Kimstädt.

Besondere Perlen der Broschüre sind sicherlich die Hinweise auf den Jüdischen Friedhof in Elmshorn, die Nicolai-Kirche auf Helgoland oder die Orgelbauwerkstatt von Christian Lobback in Neuendeich. Auch der Cäcile-Bleeker-Park in Uetersen oder der Rellinger Friedhof sind Besuche wert.

Der Kulturführer ,Klang – Raum – Ruhe’ ist der zweite seiner Art. In einer ersten Broschüre wurden die Museen und Sammlungen im Kreis Pinneberg aufgeführt. „Beide Ausgaben zusammen bilden eine bemerkenswerte Einheit und informieren in vielfältiger Weise über das Kulturgut im Kreis Pinneberg,“ hebt Kreispräsident Burkhard E. Tiemann hervor.

Bei Interesse erhalten Sie die neue Broschüre beim Kreiskulturverband (über: Hanfried Kimstädt, Pinnauring 33, 25436 Tornesch) oder beim Kirchenkreis Pinneberg (über: Andreas-M. Petersen, c/o Bahnhofstraße 18/22, 25421 Pinneberg, pr@kirchenkreis-pinneberg.de).