Mitglieder des Beirats werben für pino cafe Marktaktion: Kampagne für das pino cafe

Monika Kutscher und Peter Rose sind begeistert. An zwei Aktionstagen auf dem Pinneberger Wochenmarkt haben sie an ihrem Infostand insgesamt ca.100 Gutscheine  für das pino cafe verteilt." Die Resonanz war überwiegend positiv. Die meisten Marktbesucher zeigten sich sehr interessiert. "Wir sind mit vielen ins Gespräch gekommen," freuen sich die beiden.

Frau Kutscher und Herr Rose, die beiden ehrenamtlichen " pino-Botschafter",  informieren über die Angebote und erläutern die besondere Idee, die hinter dem pino cafe steht.

Während einige der Gesprächspartner das  "neue"  pino cafe in der Bahnhofstraße schon kennen, meinen andere, es sei immer noch am alten Standort in der Elmshornerstraße. "Muß ich meinen ARGE-Bescheid vorlegen, um die Ermäßigung zu bekommen?"  ist eine häufig gestellte Frage. "Wir vertrauen auf Ihre Ehrlichkeit" lautet die Antwort.

Auch Kritik bringt Frau Kutscher und Herrn Rose nicht aus dem Konzept, weder die Äußerung über "verbrannte Würstchen" noch die Bemerkung zu den "anspruchsvollen Ausstellungen". Sie bleiben freundlich und lächeln. 

Am Donnerstag, den 27.8., von 10-12 Uhr, stehen die "pino-Botschafter" das nächste Mal auf dem Marktplatz.(vor der Drostei)   (alh)