schwarzbrotgroove schwarzbrotgroove

Die Hamburger Jazz-Band Clerical Beauties und Fulbert Steffensky präsentieren ihre gemeinsame eine CD. Der Titel: “schwarzbrotgroove” (14,95 Euro). 

Die Texte der CD stammen aus der Feder von Fulbert Steffensky (* 7. Juli 1933 in Rehlingen im Saarland) und werden auch von ihm gelesen. Steffensky

absolvierte zunächst ein Studium der katholischen und evangelischen Theologie und lebte 13 Jahre lang als Benediktinermönch in der Abtei

Maria Laach. 1969 konvertierte Steffensky zum lutherischen Bekenntnis und wurde im selben Jahr wissenschaftlicher Assistent an der Pädagogischen Hochschule Ruhr. Er promovierte 1972 an der Ruhr-Universität in Bochum. Seine erste Professur für Erziehungswissenschaft hatte er von 1972 bis 1975 an der Fachhochschule Köln, bevor er 1975 als Professor für Religionspädagogik am Fachbereich Erziehungswissenschaft an die Universität Hamburg wechselte, wo er bis 1998 tätig war. 

Das Duo “clerical beauties” bilden Hans-Martin Gutmann als Pianist und Michael Schirmer an der Gitarre. Clerical beauties bieten melodiösen, kraftvollen, groovenden Jazz aus eigener Feder. Der eigenständige Sound lässt Anklänge an Keith Jarrett und Pat Metheny hören. Titel wie „the prayer“ und „morning glory“ der ersten CD „Invocation“ (2007) weisen die Kompositionen als Bausteine eines musikalischen Stundengebetes aus. 

Hans-Martin Gutmann (*1953) wirkt als Pianist u.a. in der Freejazz-Formation „Tisch 5“ mit (aktuelle CD „Fragments And The Art To Deal With“) und ist auf zahlreichen Platten- und CD-Veröffentlichungen zu hören. Er war Professor für Didaktik der Evangelischen Religionslehre und Kirchengeschichte an der Universität Paderborn. Seit 2001 ist er Professor für Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Homiletik an der Universität Hamburg. 

Der Gitarrist Michael Schirmer (*1963) spielt in dem Hamburger Sextett „Friendship in Jazz“ im Duo „Erzengel“ mit dem international renommierten Geiger Gabriel Voicu. CD-Veröffentlichungen: „friendship in Jazz“, 2006 u.a. mit Jens Bunge (chromharp) und Jochen Arp (sax)

„Die ganze Welt ist himmelgrau“ – Texte von Mascha Kalekò und Musik (2006) mit der Rezitatorin Inka Hahn und Klaus Römer (sax).

Seit 1995 ist er Pastor in der Norderstedter Kirchengemeinde Vicelin-Schalom. 

Die CD wird auf einer CD-Release-Party am 13. September um 19 Uhr in der Maria Magdalena Kirche, Achtern Born 127 d, (Osdorfer Born) präsentiert.