10nach6: Kammerorchester Nova Consonanza

Abstand ist Programm!

Zum zweiten Mal gestaltet Nova Consonanza ein Konzert hier in St. Stephan, wenn auch in einer neuen, pandemiegeprägten Form. Neben der Petite symphonie für Bläser von Charles Gounod und Mozarts bekannten Salzburger Sinfonien für Streicher reicht der musikalische Rahmen bis ins 16. Jahrhundert. In der Musik des italienischen Komponisten Lodovico Viadana wird der Abstand sogar zum Programm, indem sich die Spieler im Kirchraum verteilen und in doppelchöriger Form musizieren.

Das Kammerorchester Nova Consonanza vereint MusikerInnen, deren Bezüge zur Musik und zueinander weit gespannt sind: Langjährige Freunde und neue Bekannte; Jüngere und Ältere; ehemalige Kollegen aus den großen Hamburger Orchestern; noch Studierende und ambitionierte Amateure. Angestoßen von einem kleinen Kreis um den Dirigenten Thomas Mittelberger führt sie alle der Wunsch zusammen, Musik in konzentrierter Probenarbeit zu erarbeiten, um sie auf einem hohen Niveau zu präsentieren. Dabei verzichten alle Spieler, Dirigent und Solisten auf ein Honorar und lassen den Konzerterlös einem sozialen Projekt zugutekommen.

 

www.novaconsonanza.de

 

Das Konzert findet unter Corona-Auflagen statt (Erfassung der Kontaktdaten, begrenzte Platzkapazitäten, Maskenpflicht), der Eintritt ist frei, die Spenden am Ausgang gehen zugunsten der Kirchturmsanierung an St. Stephan

Chöre, Ensembles und Orchester

Nova Consonanza | Thomas Mittelberger


Tickets und Vorverkaufsstellen

Eintritt Frei

Spenden Kollekte erbeten


Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Stephan in Wandsbek-Gartenstadt

Leitung Thomas Mittelberger

Ort St. Stephan-Kirche Stephanstraße 117, 22047 Hamburg Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück