Abschied und Trauer in der Pandemie

Angebote zum Gespräch und zur Begleitung

Wir denken an die Menschen, die in Hamburg an Corona verstorben sind oder
in ihrer letzten Lebensphase von der Begleitung durch ihre Familie und Freunde
abgeschieden waren.

Diese Umstände des Sterbens haben ihre Spuren bei den Angehörigen und Freunden hinterlassen. Manche Begleitung war nicht möglich, manches Sterben durch Corona sehr schwer und hat erhoffte Lebenszeit begrenzt. 


Auch Betreuungs- und Pflegekräfte sind in ihrem Erleben besonderen Belastungen und Überforderungen ausgesetzt gewesen. Es braucht Raum zum Innehalten und zum Gedenken sowie für die Suche nach Trost und nach neuen Kraftquellen.

Seit November 2021 werden hamburgweit im kirchlichen Kontext unter Leitung der Fachstelle „Seelsorge im Alter“ einige Trauergruppen angeboten, in denen die besonderen Belastungen durch die Coronasituation berücksichtigt werden. 
Wir in Eilbek haben uns entschlossen, diese Aktion zu unterstützen und der Trauer einen geschützen Raum zu geben. Wir  laden Betroffene herzlich zum Gespräch ein. 

Ort: Gemeindesaal der Friedenskirche
Papenstrasse 70, 22089 Hamburg

Ansprechpersonen:
Pastorin Jutta Jungnickel
Kontakt: Telefon 63674870 oder 
j.jungnickel@kirche-in-eilbek.de

Seelsorgerin im Ruckteschell-Heim 
Annette Sievers
Kontakt: Telefon 209880-0 oder 
sievers@ruckteschell-heim.de

Termine:
1. Termin: Dienstag, 15. Dezember 2021 18:00 Uhr
2. Termin: Dienstag, 18. Januar 2022 18:00 Uhr 

Pastorin Jutta Jungnickel + Seelsorgerin Annette  Sievers

Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-luth. Kirchengemeinde Eilbek-Friedenskirche-Osterkirche

Leitung Pastorin Jutta Jungnickel + Seelsorgerin Annette Sievers

Ort Gemeindesaal Papenstraße 70, 22089 Hamburg-Eilbek Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück