BRÜCKEN VERBINDEN

Ein Trauerwochenende für Kinder, Jugendlche und Erwachsene nach dem Tod von Schwester - Bruder - Mutter - Vater - Tochter - Sohn - Partnerin - Partner

Liebe Familien,

 

„Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten,

und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe-Das einzig

Bleibende, der einzige Sinn“.

(Thornton Wilder)

 

Dieser Brücke der Liebe wollen wir an unserem familienorientierten Wochenende nachgehen – sie suchen, finden, bauen … zu den Verstorbenen, aber auch zwischen dem individuellen Alltag und dem Zuhause mit allen Erinnerungen und dem gemeinsamen Erleben in diesen Tagen und an diesem Ort - mit Zeit und in Gemeinschaft mit den anderen Teilnehmern, die auch mitten im Leben einen Verlust in ihren Familien erlebt haben.

Eingeladen sind Familien, in denen ein Kind/Geschwister oder ein Partner/Elternteil verstorben ist. Für alle werden entsprechende Gruppen gebildet, für die Kinder und Jugendlichen nach ihrem Alter. Im Blickpunkt stehen besonders auch diese lebenden Kinder und Jugendlichen. Am Samstagabend wird ein Elternabend und Austausch mit den Teamerinnen der Kinder-und Jugendgruppen angeboten.

 

Näheres zum Inhalt, Ablauf, Teilnehmergebühren erfahren Sie auf unserer Homepage

www.verwaiste-eltern.de/wp-content/uploads/2019/07/VEFlyerNov19Web.pdf

 

Die Anmeldung ist unbedingt schriftlich erforderlich auf dem Bogen:

www.verwaiste-eltern.de/wp-content/uploads/2019/07/Anmeldebogen.11.2019.pdf

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Verwaiste Eltern und Geschwister Hambug e.V., Bogenstr. 256, 20144 Hamburg

Tel. 040 45000914, info@verwaiste-eltern.de, www.verwaiste-eltern.de

Institut für Trauerarbeit /(ITA) e.V.

Weitere Informationen

Veranstalter Verwaiste Eltern und Geschwister Hamburg e.V. Bogenstraße 26, 20144 Hamburg

Leitung Trauerbegleiterin Nadine von Kameke

Ort Gustav Stresemann Institut (Klosterweg 4, 29549 Bad Bevensen) Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

Link https://www.verwaiste-eltern.de

zurück