Laterne, Laterne, auch Große leuchten gerne!

Am 28.11. startet wieder unsere schrägste Veranstaltung

Natürlich ist es schön, wenn uns die Kinderlein im Herbst heimleuchten – aber Leute Ü20, 30, 40, 50, 60, 70 und womöglich 80 mögen es auch, wenn ihnen ein Licht aufgeht!

Und so hat Lana Willig letztes Jahr zum ersten Mal zum „Laternenumzug für Erwachsene“ eingeladen. Und alle, alle kamen. Erstmal nicht.

1.) War vielen wohl die Idee zu schräge, 2.) herrschte Windstärke kräftig und 3.) eine Mischung aus Niesel- und Landregen. Also eher unter-mittel-gute Bedingungen für einen Laternenlauf vom Vicelin-Haus zum Schalom.

Es versammelten sich 12 Personen unter dem Vordach am Glashütter Damm/ Ecke Immenhorst. Wer keine Laterne dabei hatte, bekam eine gestellt. Und so standen wir dann sehr erleuchtet vor der Tür und überlegten, wie wir es zum angekündigten Glühwein beim Schalom schaffen könnten, ohne völlig durchnässt zu werden. Die erste Idee: Wir sind so wenige, und Kinder sind auch nicht dabei, wir bleiben mal schön unter unserem Vordach. Zweite Idee: Wir trinken den Glühwein schon mal am Startpunkt, dann kann er weder kalt noch nass werden. Die dritte Idee: Nur rumstehen, trinken und Dünnsinn reden kann es auch nicht sein: „Gudrun hol mal die Klampfe raus, wir wollen singen.“

Wie viele Laterne-Lieder kennen Sie?

Wir kamen maximal auf drei.

Die wir zwei bis dreimal sangen.

Nachdem wir dann, im Vorgriff auf das nahende Weihnachtsfest, unser Programm mal um „Kling Glöckchen klingelingeling“ erweitert hatten, bat man Gudrun und mich unser Norderstedt-Lied anzustimmen, was wir mit viel Hingabe taten.

Kurz und gut: Egal welchen Alters Sie sind, am 28. November um 19 Uhr ist „Laternelaufen für Erwachsene“. Wenn wir alle Glück haben, ist das Wetter wieder schlecht – sonst gehen wir eventuell höchst wahrscheinlich zum Schalom.

Stefan Schmidt-Brockmann

Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-Luth. Kirchengemeinde Vicelin-Schalom Norderstedt

Ort Vicelinkirche Immenhorst 3, 22850 Norderstedt Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück